Dreiländereck - Argentinien, Bolivien, Chile

Machen Sie sich auf zu einer der spannendsten Reisen Ihres Lebens: Es erwarten Sie 3 einzigartige Länder Lateinamerikas mit Ihren spektakulären Highlights - Argentinien, Bolivien, Chile. Sehen Sie faszinierende Naturmonumente. Koloniale Architektur, die Sie in Ihren Bann ziehen wird. Landschaften, deren Anblicke Sie nie vergessen werden. Städte und Dörfer wie aus dem Bilderbuch. Und Menschen, die Sie in Ihr Herz schließen werden.

Naturkundliche_Reisen für
Standard
Jetzt anfragen
Details
14 Tage
ab/an Salta, Argentinien
Individualreise
ab 2.368 EUR
pro Person im Doppelzimmer

Stationen Ihrer Dreiländereck - Reise durch Argentinien, Bolivien und Chile

Tag 1: Ankunft Salta
Tag 2: Salta - Cafayate
Tag 3: Cafayate - Salta
Tag 4: Salta - San Antonio de los Cobres - Salinas - Purmamarca
Tag 5: Purmamarca - Tilcara - Humahuaca - Tilcara
Tag 6: Tilcara - La Quiaca/Villazon (Argent./Bolivian. Grenze) - Tupiza
Tag 7: Tuipiza - Valle Chicheños - Tupiza - Uyuni
Tag 8: Uyuni - Salar de Uyuni - Tahua
Tag 9: Tahua - Salar de Uyuni - Hochlandlagunen - Siloli-Wüste
Tag 10: Siloli-Wüste - Hito Cajon (Bolivian./Chilen. Grenze) - San Pedro de Atacama
Tag 11: San Pedro Atacama - Valle La Luna - San Pedro de Atacama
Tag 12: Freizeit in San Pedro de Atacama, od. optional(!) Ausflug zum Salar de Atacama
Tag 13: San Pedro de Atacama – Paso de Jama (Chilen./Argent. Grenze) - Salta
Tag 14: Transfer - Flughafen 

Verlauf Ihrer Dreiländereck - Reise durch Argentinien, Bolivien und Chile

Tag 1: Ankunft in Salta (Argentinien)
Ankunft in Salta, und Transfer ins Hotel. Übernachtung in Salta, Argentinien.

Tag 2: Ausflug in die Täler
Heute geht es in den Nordwesten Argentiniens: in das Tal Calchaqui. Morgens verlassen wir Salta und fahren durch das Lerma Tal weiter zu den Schluchten von Quebrada Laureles und Escoipe. Die Landschaft verändert hier immer mehr seine Gestalt und Farbe. Wir erreichen nun den mit 3300 Metern höchsten Punkt über dem Meeresspiegel: die majestätische Cuesta del Obispo. Als nächstes besuchen wir den Nationalpark Los Cardones. Hier erwartet Sie eine bunte Landschaft und frische Bergluft. Genießen Sie in diesem abgelegenen Fleckchen Erde die Ruhe und die Nähe zur Natur. Wir besuchen das typische Städtchen Cachi, wo die indianische und koloniale Architektur schön miteinander harmonieren. Nachmittags folgen wir der legendären Route 44 in die kleinen Dörfchen Seclantas, Molinos und Angastaco. Bewundern Sie die Schlucht Quebrada de las Flechas. Anschließend fahren wir weiter in die Weinprovinz Cafayate. Von hier aus haben Sie einen überwältigenden Blick über die Schlucht Quebrada de las Conchas. Abends übernachten Sie in Cafayate, Argentinien.

Tag 3: Ausflug in die Täler
Morgens besuchen wir ein Weingut und probieren die ausgezeichneten Weine von Salta, besonders die Sorte Torrontes. Es geht zurück nach Salta. Die Erosion schuf in der roten Schlucht Quebrada de las Conchas ganz besonders sehenswerte Felsformationen, die Sie nun besichtigen können. Unser Tipp: Nehmen Sie sich Zeit, dieses atemberaubende Naturspektakel zu fotografieren und auf sich wirken zu lassen! Abends Übernachtung in Salta, Argentinien.

Tag 4: Ganztägige Exkursion „in die Wolken"
Die heutige Exkursion führt Sie entlang der Zugstecke des berühmten „Tren a las Nubes" – der Zug in die Wolken. Einsame Straßen führen uns zwischen blauem Himmel und dem Hochlandpanorama der Puna  zu den Pre-Inka Ruinen. Auf dem Weg dahin sehen Sie einzelne kleine Häuschen, malerische Dörfer sowie fantastische Landschaften. Ziel ist der Ort Campo Quijano und die beeindruckende Schlucht Quebrada del Toro. In Santa Rosa de Tastil besuchen wir die Ruinen einer Pre-Inka Stadt aus dem 13. Jahrhundert und unternehmen eine archäologische Wanderung. Unser nächster Stopp wird das kleine Örtchen San Antonio de los Cobres, in dessen Tradition und Geschichte wir nun eintauchen werden. Es erwartet Sie eine faszinierende Wüstenhochebene mit einer Landschaft aus Salzpfannen. Es geht weiter zu einem ganz außergewöhnlichen Naturmonument, den sieben-farbigen Felsen in Purmamarca. Abends Übernachtung in Purmamarca, Argentinen.

Tag 5: Exkursion in die Humahuaca Schlucht 
Heute erwarten Sie kleine Städte, Relikten alter Kulturen, herrliche Bergformationen und das Gefühl, als sei auf dieser Seite der Welt die Uhr stehen geblieben. Zeit spielt hier keine Rolle – Genießen Sie einfach den Urlaub in dieser einzigartigen Atmosphäre in der Humahuaca Schlucht. Morgens geht es nach Tilcara und zu den indianischen Festungsanlagen „Pucara". Dort besichtigen wir das archäologische Museum. Nachmittags geht es weiter nach Uquía, wo wir eine historische Kirche besichtigen und die wunderschönen antiken Gemälde bewundern. Anschließend erreichen wir den Ort Humahuaca und dessen malerische Straßen und Gassen. Nehmen Sie sich Zeit die Umgebung bewusst in sich aufzunehmen. Erleben Sie die friedliche Atmosphäre, die koloniale Architektur und die herzlichen Bewohner. Abends Übernachtung in Tilcara, Argentinien.

Tag 6: Tilcara - La Quiaca – Tupiza
Morgens nehmen wir den öffentlichen Linienbus nach La Quiaca, Argentinien. Die ca. 5-stündige Fahrt führt uns durch die interessante Andenlandschaft. Uns erwartet dort ein Guide aus Bolivien, wo nun einige Formalitäten bezüglich der Grenzüberschreitung geklärt werden. Bestaunen Sie auf dem Weg nach Tupiza die ständig wechselnde Landschaft, von kargem Hochland zu fruchtbaren Tälern und Schluchten.  Es folgt abends eine Übernachtung in Tupiza, Bolivien.


Tag 7: Umgebung des Valle Chicheño (Bolivien)
Heute werden wir ganz besonders malerische Orte zu sehen bekommen: eine Kombination aus grandiosen Steinformationen vielfarbiger Gestalt, Tälern, Flüssen, Schluchten, Canyons und Gebirgszügen. Erstes Ziel sind heute die imposanten Gesteinmassive El Angosto und Entre Ríos. Später geht es weiter zur Quebrada Seca. Bewundern Sie auf dem Weg die farbenfrohen und außergewöhnlichen Steinformationen. Anschließend machen wir uns auf den Weg nach Toroyoj. Lassen Sie sich faszinieren von den nach oben spitz geformten Orgelpfeifen aus rotem Gestein, zu dessen Fuße der Fluss Rio San Juan del Oro fließt, wo wir nun eine kleine Pause mit einem Picknick einlegen werden. Danach geht es durch die Schlucht Quebrada de Palmira, wo Sie traumhafte Ausblicke und beeindruckende Bilder erwarten. Ein letztes Highlight des heutigen Tages wird ein weiteres Naturmonument: das durch Erosion geschaffene Tal enthält eine Ansammlung von Orgelpfeifen und Kratern in rotem Gestein. Nachmittags geht es zurück nach Tupiza. Abends Übernachtung in Uyuni, Bolivien.

Tag 8: Salar de Uyuni (Bolivien)
Nach dem Frühstück machen wir uns auf zu dem Salzverarbeitungsort Colchani und besuchen familiäre Kleinbetriebe und im Anschluss Salzpyramiden am Ufer des Salars. Ein weiteres Highlight des heutigen Tages ist die „Insel" Incahuasi die mitten im Salzsee gelegen ist. Bei einem Rundgang über die Insel können Sie über 12 Meter hohe Kakteen bewundern, die schon hunderte von Jahren alt sind. Eine Naturerscheinung, die jeden fasziniert! Nehmen Sie sich Zeit um den Panoramaausblick über den Salar auf sich wirken zu lassen. Betrachten Sie auch den Vulkan Tunupa, der am Horizont erscheint. Im Anschluss machen wir uns auf den Weg zu einem Höhlengrab und zu den Mumien von Coquesa. Nach dem Besuch des Museums in Chantani geht es zu unserem komfortablen Salzhotel in Tahua zur Übernachtung, Bolivien.

Tag 9: Salar de Uyuni & Band der bunten Hochlandlagunen
Wir starten den Tag mit dem Besuch der Ruinenanlage Pucara de Chiquini. Von unserem Aussichtspunkt haben Sie einen traumhaften Blick über den Salar. Hier bekommen Sie außergewöhnliche geologische Formationen zu Gesicht. Ein Anblick, den man so schnell nicht wieder vergisst. Vorbei an den Glockeninseln Islas Campanas geht es zu einer kleinen Stärkung und Zeit für eine kurze Pause im Hotel in San Pedro de Quemes. Anschließend erwartet uns noch eine atemberaubende Landschaft mit aktiven Vulkanen, großen Seen und verschiedenen Flamingo Arten, die dort leben. Auf dem Weg zurück zu Hotel bekommen Sie aber noch einiges zu sehen: fantastische surreale Landschaften wie Sand- und Steinwüsten, die in allen vorstellbaren Braun-Terrakotta- und Ocker-Tönen strahlen. Abends Übernachtung in der Siloli Wüste, Bolivien.

Tag 10: Laguna Colorada & Laguna Verde 
Der heutige Tag beginnt früh am Morgen und die erste Fahrt führt uns vorbei an Steinfiguren, die durch Erosion geschaffen wurden, rot gefärbten Algen und ganzen Scharen von Flamingos. Weiter geht es zu einem der Highlights unserer Reise: wir dürfen zischende Wasserdampfsäulen und blubbernde Erdlöcher bestaunen. Den nächsten Stopp legen wir bei den heißen Thermalquellen ein, wo uns ein prächtiges Farbspiel aus Schneeweiß, Wüstenrot und Azurblau erwartet. Dahinter erstreckt sich uns ein traumhaftes Tal, das wunderschöne Felsformationen in der riesigen Sandwüste präsentiert. Doch die Perle dieser Region liegt noch vor uns: die türkis glänzende Laguna Verde am Fuße eines majestätischen Vulkans. Wir sind nun am südlichsten Zipfel Boliviens angekommen und erreichen gleich die Grenze zu Chile wo wir die trockenste Wüste der Welt durchqueren, um abends in San Pedro de Atacama, Chile zu übernachten.

Tag 11: Mondtal "Valle de la Luna" (Chile)
Den Morgen können Sie entspannt für sich nutzen, um all die Eindrücke der letzten Tage noch einmal revue passieren zu lassen und einen Ausflug in die bunten Straßen der keinen Wüstenstadt San Pedro zu unternehmen. Unser Programm startet am Nachmittag zu einer Wüstenoase und einer Küstenkordillere auf der anderen Seite. Es folgt eine Wanderung durch faszinierende Labyrinthe und Canyons. Von hier aus geht es weiter zum Mondtal Valle de la Luna. Lassen Sie sich verzaubern von den unglaublichen Naturattraktionen, der Salzhöhle, des Amphitheaters oder der atemberaubenden Steinformationen. Genießen Sie den Sonnenuntergang mit seinem einzigartigen Farbenspiel und dem Panoramablick über das ganze Tal. Abends Übernachtung in San Pedro de Atacama, Chile.

Tag 12: Optionaler Ausflug zu den Hochlandlagunen: Lagunas Miscanti, Miñiques und den Salar de Atacama
Unsere Reise führt uns heute in Richtung Süden. Durch das Tal des Salar de Atacama erreichen wir das Dorf Toconao. Nach einer kurzen Besichtigung geht es weiter zu den dritt größten Salzformationen der Welt, wo wir uns einige Zeit lang aufhalten werden. Von hier aus erreichen wir schnell das Dorf Socaire, das auf 3250m Höhe liegt. Hier haben wir Zeit für eine kleine Pause auf einer der schönen Terrassen, mit Blick auf eine strahlende Kirche im Ortskern. Anschließend geht es noch weiter in die Höhe, zu den 3500m hohen Hochland Lagunen. Von hier aus hat man einen Traumausblick über azurblaue Seen, beeindruckende Andenberge und eine faszinierende Vulkanlandschaft. Auch ausgefallene Vogel- und Säugetierarten lassen sich hier beobachten. Am Nachmittag erreichen wir wieder San Pedro, Chile und übernachten abends auch dort.

Tag 13: Fahrt im Linienbus nach Salta (Argentinien)
Morgens werden Sie abgeholt und steigen ein in den Linienbus in Richtung Salta. Während der 10-11 stündigen Fahrt haben Sie die Möglichkeit ein letztes Mal die abwechslungsreiche Landschaft der Grenzregion zwischen Chile und Nordargentinien eindrücklich zu genießen. Wir fahren vorbei an Andenkordilleren mit gewaltigen Gipfeln von Schnee und Eis, aber auch grüne Flusstäler mit Gebirgsbächen und Weidenlandschaften, in denen unzählige Lamas und Alpacas leben. Lassen Sie sich noch einmal faszinieren von den farbenfrohen Kontrasten der Hochgebirgslandschaft, der Wüste mit ihren skurrilen Steinformationen sowie der Salzebene von Salinas. Abends Übernachtung in Salta, Argentinien.

Tag 14: Transfer und Rückflug (oder Anschlussprogramm)
Heute heißt es Abschied nehmen und auf Wiedersehen! So eine Reise bleibt Ihnen für Ewigkeit in Erinnerung. Transfer vom Hotel zum Flughafen. 

Liste der Hotels Ihrer Dreiländereck - Reise durch Argentinien, Bolivien und Chile

  • 3Ü: Hotel el Virrey oder alternativ Hotel del Vino, Salta
  • 1Ü: Hotel Killa, Cafayate
  • 1Ü: Hotel Casa de Adobe, Purmamarca
  • 1Ü: Hotel Reposo del Diablo, Tilcara
  • 1Ü: Hotel Mitru, Tupiza
  • 1Ü: Hotel Tambo Aymara, Uyuni
  • 1Ü: Hotel Tayka de Sal, Tahua
  • 1Ü: Hotel Tayka del Desierto, Siloli Wüste
  • 3Ü: Hotel Dunas oder alternativ Hostal Katarpe, San Pedro de Atacama

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Preise:

Eintritte pro Person: US$ 77,-
Einzelzimmerzuschlag pro Person: ab EUR 644,- 

Leistungen:

  • Transfer-In & Out Flughafen Salta privat mit Englisch-sprachigem Driverguide
  • Fahrt im öffentlichen Linienbus von Tilcara - La Quiaca
  • Fahrt im öffentlichen Linienbus von San Pedro de Atacama nach Salta
  • Fahrt im öffentlichen Zug von Tupiza - Uyuni
  • 13x Übernachtungen im DZ mit Frühstück
  • Verpflegungsleistungen laut Programm
  • Gemeindeabgaben auf der Route ab Uyuni bis Hito Cajon
  • Gesetzliche Steuern und Abgaben

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Eintritte
  • Flughafengebühren
  • Getränke
  • Reiseversicherung und andere persönliche Ausgaben
  • Alle nicht im Programm genannten Leistungen

Programm

Programmhinweise:

  • Zusatzinformationen zu Argentinien: Die Exkursionen haben bestimmte feststehende Parameter: Es ist nur begrenztes Gepäck möglich (1x Koffer und 1x Tasche pro Person). Sobald Sie am Hotel abgesetzt wurden sind Sie auf sich allein gestellt.

Generelle Hinweise:

  • Je mehr Personen diese Reise in der Gruppe planen, desto günstiger wird der Preis pro Person.

Atmosfair

  • Zielflughafen = Salta
  • Emission = 7.660 kg CO₂
  • Beitrag = 176 EUR zum CO2 Rechner

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]