Peru: Luxus-Trekking von Lodge zu Lodge nach Machu Picchu

6 Tage lang wandern Sie auf uralten hochandinen Handelswegen der Inka, entlang an 6000ern, vorbei an verschiedenen Vegetationsstufen durch die andine Götterwelt. Ihr Ziel: Machu Picchu, die geheimnisvolle Stadt der Inkas. Das schwere Gepäck wird von Mulis oder Pferden getragen – und am Abend können Sie den müden Körper im warmen Outdoor-Sprudelbad Ihrer Komfort-Lodge regenerieren.

Wandern, Trekking für
Frauen Singles Standard
Jetzt anfragen
Details
7 Tage
ab/an Cusco Astete
Individualreise, Gruppenreise
min. 1 Teilnehmer
ab 3.200 EUR
pro Person im Doppelzimmer

Luxus-Trekking nach Machu Picchu in den Anden Perus

Schon bei den Inka galt der Berg Salcantay als göttlicher Riese. Aus dem Quechua übersetzt, bedeutet der Name „wild". Altem Glauben zufolge ist der Berg der Gott der Fruchtbarkeit und des Wetters in der Region. Wer den Salcantay Trail mit einer Passhöhe von fast 5.000m geschafft hat, kann nachvollziehen, warum die Inka diesen Glauben hatten. 6 Tage lang wandern Sie auf uralten Handelswegen der Inka, entlang an 6.000ern, vorbei ein verschiedenen Vegetationsstufen durch die andine Götterwelt und genießen atemberaubende Weitsichten. Die Wanderung runden Sie ab mit dem Besuch der Stadt in den Wolken: Machu Picchu. Und das Besondere daran: Sie müssen dabei nicht auf Komfort verzichten. Mit einem leichten Rucksack unter kundiger Führung erobern Sie die Berge. Das schwere Gepäck wird von Mulis oder Pferden getragen – und am Abend können Sie den müden Körper im warmen Outdoor-Sprudelbad Ihrer Komfort-Lodge regenerieren, ein hervorragendes Essen genießen und mit Stolz auf das erreichte Etappenziel zurückblicken.

Diese Reise ist die richtige Wahl für anspruchsvolle Peru-Urlauber, die sich das einzigartige Wandererlebnis nach Machu Picchu kombiniert mit höchstem Komfort-Anspruch wünschen!Schon bei den Inka galt der Berg Salcantay als göttlicher Riese. Aus dem Quechua übersetzt, bedeutet der Name „wild". Altem Glauben zufolge ist der Berg der Gott der Fruchtbarkeit und des Wetters in der Region. Wer den Salcantay Trail mit einer Passhöhe von fast 5.000m geschafft hat, kann nachvollziehen, warum die Inka diesen Glauben hatten. 6 Tage lang wandern Sie auf uralten Handelswegen der Inka, entlang an 6.000ern, vorbei ein verschiedenen Vegetationsstufen durch die andine Götterwelt und genießen atemberaubende Weitsichten. Die Wanderung runden Sie ab mit dem Besuch der Stadt in den Wolken: Machu Picchu. Und das Besondere daran: Sie müssen dabei nicht auf Komfort verzichten. Mit einem leichten Rucksack unter kundiger Führung erobern Sie die Berge. Das schwere Gepäck wird von Mulis oder Pferden getragen – und am Abend können Sie den müden Körper im warmen Outdoor-Sprudelbad Ihrer Komfort-Lodge regenerieren, ein hervorragendes Essen genießen und mit Stolz auf das erreichte Etappenziel zurückblicken.

Diese Reise ist die richtige Wahl für anspruchsvolle Peru-Urlauber, die sich das einzigartige Wandererlebnis nach Machu Picchu kombiniert mit höchstem Komfort-Anspruch wünschen!

Reisestationen Ihres Luxus-Trekkings nach Machu Picchu

Tag 1: Cusco- Salkantay Lodge 
Start bei 3.300 m, 5 h, 12 km. Start morgens um 7 Uhr. Ein Kleinbus bringt Sie zum Streckenbeginn.

Tag 2: Soroypampa
3.900 m. Akklimatisierung. Ausflug zum Gletschersee auf 4.200 m. Dauer 5 h, 6 km.

Tag 3: Soroypampa – Wayra Lodge 
4.680 m. 12 km. Der höchste Punkt des Trecks ist der Pass von 4.700 m. Nach ca. 5 Stunden Marsch ist der Soray-Pass erreicht.

Tag 4: Huayraccmachay nach Colpa Lodge
Start 3.900 m, Ankunft 2.800 m, 9 km.

Tag 5Collpapampa nach Lucna Lodge
Start 2.800 m. Ankunft 2.100 m. 12,8 km.
Trekking durch bewohntere Gegenden, vorbei an Kaffee-Plantagen (hier wächst bester Arabica-Kaffee), Bananen und anderen Fruchtplantagen.

Tag 6: Lucmabamba nach Aguas Calientes
Start 2.100m. Ankunft 1.800 m. 11 km.
Heute beginnt der letzte Treckking-Tag. Wir müssen zunächst ca. 2h bergauf laufen und einen Pass von 2.800 m überqueren vorbei an den Llactapata-Ruinen, die kürzlich freigelegt wurden. Vom Pass kann man zum ersten Mal Machu Picchu erblicken. Abends Übernachtung in Aguas Calientes am Fuße von Machu Picchu.

Tag 7Besuch von Machu Picchu
und Rückfahrt am Nachmittag mit dem Zug nach Cusco.

Reiseverlauf Ihre Luxus-Trekkings nach Machu Picchu (Mountain Lodges of Peru)

Vorabend: Ihre Sicherheit und Wohlbefinden liegt uns am Herzen.  In Cusco haben Sie die Möglichkeit, sich in der Bergwelt der Anden zu akklimatisieren. Ihr Guide wird sich Ihnen am Abend vor dem Aufbrechen vorstellen und Sie ausführlich unterweisen.

Tag 01: Von Cuzco zur Salkantay Lodge (Soroypampa 3.900 m), Start bei 3.300 m, 12 km, 5 h

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide in einem Fahrzeug mit Allrad-Antrieb zum Ausgangspunkt Ihrer Trekkingreise durch Perus Anden gebracht. Nach einer etwa einstündigen Fahrt werden Sie die Inka-Ruinen von Tarawasi besichtigen. Im Bergdorf Mollepata wird eine Kaffeepause eingelegt. Über eine Serpentinenstraße erreichen Sie Marcoccasa. Hier beginnt Ihre Wanderung durch Perus Anden nach Soroypampa. Sie befinden sich auf einer Höhe von 3.300 Metern und werden rund 600 Meter Höhenunterschied überwinden. Unser Tipp: Ihr Guide richtet sich ganz nach Ihnen. Lassen Sie sich Zeit, um die ersten Eindrücke von der Andenwelt zu sammeln.  Nach ca. 4 bis 5 Stunden (Picknick unterwegs) erreichen Sie die erste Salcantay-Lodge. Das gesamte Team heißt Sie herzlichst willkommen. Nach der Ankunft haben Sie Zeit, sich in Ihren komfortablen Zimmern frisch zu machen. Anschließend wird Ihr Guide mit Ihnen den bevorstehenden Tag besprechen. Danach werden Aperitifs und Abendessen serviert.

Tag 02: Soroypampa/Salkantay Lodge  (3.900 m) - Berg Humantay (ca. 4.200m), ca. 5 h, 6 km

Ihr Gepäck verbleibt in der Salkantay-Lodge, während Sie eine Wanderung zur Akklimatisierung unternehmen. Ziel ist der Berg Humantay und der anliegende Gletschersee (besonders Mutige unternehmen hier einen Schwimmausflug!). Hierzu müssen rund 400 Höhenmeter überwunden werden. Nach der Rückkehr in die Salcantay Lodge wird Ihnen ein spätes Mittagessen serviert. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unser Tipp: Entspannen Sie sich im außen liegenden Jacuzzi der Lodge. Am Abend wird ein Abendessen serviert. Ihr Guide bespricht mit Ihnen die bevorstehenden Aktivitäten.

Tag 03: Salcantay Lodge/Soroypampa (3. 900 m)- Salkantay Pass (4.638 m) -  Wayra Lodge (Uayraccmachay, 3.900 m), ca. 7 h, 12 km

Heute passieren Sie das Tal von Rio Blanco und werden den höchsten Punkt der Reise erklimmen: den Salkantay Pass auf 4 638 Metern Höhe. Hier herrschen zuweilen Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die umliegenden Bergspitzen sind vom ewigen Eis bedeckt. Unser Tipp: am Vilcabamba Massiv sollten Sie sich nicht nur  Zeit für Fotos lassen, sondern auch nach dem stolzen Andenvogel - dem Kondor - Ausschau halten.  Ihr Weg führt Sie nun hinab in die Wayra Lodge. Auf der anderen Passseite, rund 700 Höhenmeter tiefer, öffnet sich der Blick auf Ihre Lodge: Grosszügig, gemütlich, an bester Lage auf 3.800 Metern über Meer, rundherum die atemberaubende Bergwelt der Anden. Diese Etappe dauert ca. 7 Stunden (inkl. Pausen). Hier sind die Temperaturen milder. Unterwegs wird ein warmes Mittagessen serviert. Am Abend wird Ihnen das Hotelpersonal ein Abendessen zubereiten.

Tag 04: Von Uayraccmachay (3. 900 m) zur Colpa Lodge im Bergnebelwald von Peru (Collpapampa, 2.870 m), ca. 4 h, 9km

Ihre Trekkingreise durch die Andenwelt Perus führt Sie heute zur Colpa Lodge (2.870 Meter). Sie wandern am linken Ufer des Rio Salkantay und genießen die grüne Seite Perus. Warme Winde begleiten Sie durch einzigartige Landschaft, in der Schmetterlinge und Orchideen zu bestaunen sind. Nach der Ankunft in der Colpa Lodge genießen Sie eine traditionelle Pachamanca. Dies ist eine traditionelle peruanische Mahlzeit, die aus Fleisch und Gemüse besteht, zubereitet im Erdofen auf heißen Steinen. Nachmittags können Sie gern auf dem Orchid Trail wandern oder im Außen-Jacuzzi bei milden Temperaturen diesmal grüne Bergspitzen genießen. Unser Tipp: Ihre Unterkunft befindet sich am Zusammenfluss dreier Bergflüsse. Genießen Sie den Klang des Wassers.

Tag 05: Collpapampa/ Colpa Lodge (2.870 m)- Lucmabamba/ LUCMA LODGE (2.135 m), ca. 7 h, 12,8 km

An heutigem Tage werden Sie im Flusstal von Santa Teresa Bananen- und Avocado-Haine bestaunen. Auf Ihrem Wege liegen zudem Kaffeeplantagen, auf denen organische Landwirtschaft betrieben wird und bester Arabica-Kaffee wächst. Nach einem  Mittagessen, das Ihnen in Form eines Lunchs gereicht wird, wird ein Fahrzeug Sie zum kürzlich erneuerten Llactapata Inka Trail bringen. Hier beginnt Ihr Weg hinunter in die Lucma Lodge. Unterwegs lernen Sie den Besitzer einer Kaffeefarm kennen, der Ihnen den Anbau und Herstellungsprozess eines der weltbesten Arabica erklären wird. Auf dieser Farm werden umweltgerechte Anbau- und Produktionsmethoden angewandt. In der Lucma Lodge wird Ihnen ein Abendessen serviert.

Tag 06: Lucmabamba/ LUCMA LODGE (2.135 m) -  Aguas Calientes (1.900 m), ca. 7 h, 11 km

Nach dem Frühstück in der Lucma Lodge werden Sie heute den Llactapata Pass passieren. Auf 2.736 Metern Höhe eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf die weit entfernte stolze Stadt Machu Picchu. Unser Tipp: neben dem fernen Blick auf Machu Picchu haben Sie die Gelegenheit, die Ruinen von Llactapata zu besichtigen. Dies ist eine günstige Gelegenheit, sich mit der Inka-Architektur vertraut zu machen. Die Denkmäler wurden in den letzten Jahren aufwendig restauriert. Ein Lunch mit Blick auf Machu Picchu wird Sie für Ihre Weiterreise stärken. Danach beginnt eine letzte anspruchsvolle Etappe: ein Abstieg von ca. 2-3 Stunden hinab zum Aobamba Fluss. Von dort aus besteigen Sie einen Zug, der Sie nach Aguas Calientes, gelegen am Fuße von Machu Picchu, bringt. Nach der Ankunft in Ihrer vorzüglichen Unterkunft werden Sie den Tagesausklang bei einem schönen Dinner genießen. Ihre peruanischen Guides werden mit Ihnen den letzten Tag der Reise besprechen.

Tag 07: Aguas Calientes- Machu Picchu (3.360 m), bis ca. 8 Uhr abends

Der Höhepunkt Ihrer Reise durch die Berge von Peru steht nun bevor. Nach einem zeitigen Frühstück begeben Sie sich mit Ihrem Guide zu der Busstation, von wo aus Sie hinauf zur Festung von Machu Picchu fahren. Die Fahrt dauert nur wenige Minuten. Während einer zweistündigen Führung lernen Sie die facettenreiche Geschichte der Inka-Stadt kennen. Anschließend besteht die Möglichkeit, den Huayna Picchu zu erklimmen. Unser Tipp: Wer die zweistündige Tour in Kauf nimmt, wird mit dem atemberaubenden Blick auf die berühmte Inka-Stätte belohnt!  Nach der ausgiebigen Besichtigung der Ruinenanlage kehren Sie zurück nach Aguas Calientes .Es folgt eine Zugfahrt nach Ollantaytambo. Von dort aus bringt ein privates Fahrzeug Sie nach Cuzco. Hier heißt es Abschied nehmen von der Trekking-Gruppe!

Die peruanischen Anden nachhaltig und exklusiv erleben

Die Natur war den Inkas heilig und lässt sich am besten in Abgeschiedenheit erleben. Aus diesem Grunde haben wir für unsere Gäste den Salkantay Inka Trail nach Machu Picchu ausgesucht. Diese Wanderroute liegt fernab überlaufener Wanderwege und bietet ihnen die Gelegenheit, in einer Kleingruppe (max. 10-12 Personen) mehrere Klimazonen der stolzen Andenwelt hautnah zu erleben.  Sie unternehmen eine geführte Trekkingreise durch verschiedene Höhenlagen. Jede der nachhaltig geführten Luxuslodges, die nur wenige Zimmer haben, bietet dem Gast ein individuelles und exklusives Reiserlebnis. Kulinarische Genüsse inklusive. 

Wichtige Hinweise zu Ihrem Luxustrekking nach Machu Picchu

  • 7 Tage Zeitbedarf
  • Besonderheit: Trekking durch unterschiedliche Höhenlagen und ökologische Zonen nach Machu Picchu. Im Gegensatz zu den bekannten Inka-Trail ist dieser alte Inka-Pfad nicht überlaufen.
  • Einfache Wege, aber eine gute Grundkonstitution erforderlich
  • Beste Reisezeit April bis Oktober, weil trocken und viele Sonnenstunden
  • Gruppengröße 6-14 Personen, diese sind i.d.R. englischsprachig. Private Gruppen ab 6 Personen können auf Anfrage in Deutsch geführt werden.
  • Ihr Gepäck wird mit Pferden oder Mulis transportiert, daher stehen nur begrenzte Transportkapazitäten zur Verfügung. Daher Gepäck bitte in Cusco im Hotel stehen lassen.
  • Um die Natur Perus zu schonen, raten wir dringend zur Mitnahme von wiederauffüllbaren Sportflaschen- in Lodges steht gesundheitsunbedenkliches Trinkwasser 

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Bausteinreise

Preise:

Preise* 2016

 
Nebensaison (März und November-14. Dezember)
ab 3.200 EUR p.P. im Doppel- oder Dreibettzimmer
Hauptsaison (April-Oktober und 15-31. Dezember)
ab 3.700 EUR p.P. Doppel- oder Dreibettzimmer
 
Fragen Sie nach unseren attraktiven Rabatten, insbesondere für Kleingruppen ab 4 Personen!
*Preise vorbehaltlich Währungsschwankungen USD-EUR
 
 

Leistungen:

  • 1 Übernachtung in Aguas Calientes am Fuße der Ruinenanlage von Machu Picchu in einem 4- Sterne Hotel
  • 5 Übernachtungen in einsamen, luxuriösen Ökolodges
  • Transfers mit Allrad-Fahrzeugen und Zugfahrten
  • Vollpension (Ausnahme: Tag 1 Frühstück und Tag 6 Abendessen)
  • Persönliches Gepäck wird auf Muli/ Pferden transportiert
  • Wasser, Tee, Kaffee, Erfrischungsgetränke in allen Lodges; gefiltertes Wasser und Tee im Hotel in Aguas Calientes
  • Begleitung durch zweisprachige (Spanisch-Englisch), ortskundige und sicherheitsbewusste Guides. Deutschsprachige Führer bei exklusiven Privatgruppen ab 6 Personen)
  • Internetzugang (Wi-Fi)

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Entrance Fee für den Salcantay Trail USD 50,-
  • Alkoholische Getränke
  • Wäschereiservice
  • Optionale Ausflüge
  • Verpflegungs- und Touristensteuer für peruanische Staatsangehörige, in Peru Ansässige und Langzeit-Urlauber (ab 60 Tage Reisedauer)
  • Trinkgelder (ca 50 USD)
  • Massage und Spa-Anwendungen

Programm

Programmhinweise:

  • Gerne unterbreiten wir auch ein Flugangebot für den Zubringerflug ab Europa.
  • Der Interkontinentalflug kostet ab 1.000 Euro (Economy) pro Person.
  • Die Teilnehmer sollten über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs bleiben vorbehalten.
  • Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).
  • Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.

Generelle Hinweise:

  • Um ausreichend zu akklimatisieren, bevor Sie mit diesem anspruchsvollen Trekking starten, empfehlen wir einen vorherigen Aufenthalt von mindestens 2 Tagen in Cusco. Diese Wanderung erfordert eine gute Grundfitness!

Atmosfair

  • Zielflughafen = Cusco Astete
  • Emission = 7.560 kg CO2
  • Beitrag = 175 EUR zum CO2 Rechner

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]


Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!