Die Segelyacht Mary Anne: Erste Klasse Kreuzfahrten durch Galapagos

Die S/S Mary Anne ist ein elegantes Schiff erster Klasse, das seine Segel auf offener See ausbreitet, während es seine Passagiere voll Komfort und Stil zu den verzauberten Inseln führt, ohne auf die Genüsse des Lebens auf hoher See verzichten zu müssen.

Naturkundliche_Reisen für
60plus Standard
Jetzt anfragen
Details
8 Tage
ab/an Galapagos, Sta. Cruz
Individualreise
ab 4.680 EUR
pro Person in Doppelkabine

Ihr Galapagos Kreuzfahrtschiff Mary-Anne

Diese schlanke Schonerbark lief 1997 vom Stapel und ist spezifisch für den umweltfreundlichen Betrieb konzipiert worden (Zertifikat von SmartVoyager). Mary Anne ist das perfekte Schiff für alle Segelliebhaber und, dank eleganter Linienführung und imposanten 1000m² Segelfläche, ein wahrhaft majestätischer Anblick, wenn sie den Wellen die Stirn bietet.

Sie verfügt über Platz für bis zu 25 Passagiere in 12 geschmackvoll eingerichteten, voll klimatisierten Doppelkabinen. Jede Kabine stellt ein eigenes Bad mit Warmwasser und zwei Kojen unterschiedlicher Größe (unteres Doppelbett / einzelnes Hochbett) bereit. Zwei Kabinen verfügen über separate Einzelbetten.

Besatzung: Kapitän, Erster Steuermann, Ingenieure, zwei Matrosen, Chefkoch, Küchenassistent, naturkundiger Fremdenführer.

Sicherheitsausstattung: Zwei voll ausgestattete 25-Passagier-Rettungsinseln und zwei 20-Passagier-Rettungsinseln, Notfunkbake (EPIRB), Such- und Rettungs-Radartransponder (SART); Zentralalarmanlage mit Rauch- und Feuermeldern, Rettungswesten, Feuerlöscher.
Komunikations- und Logistikausstattung: HF Radio, VHF/DSC Seefunk, Autopilot, Echolot, GPS-Navigationssystem, Radar, Navigational Telex (NAVTEX), Automatisches Identifikationssystem (AIS), ein Scania-Motor, vier Generatoren, zwei Osmose Meerwasser-Entsalzungsanlagen.

Länge: L.O.A 216 Fuss/ L.O.D 172 Fuß
Breite: 25.9  Fuß
Tiefe: 16.7 Fuß
Geschwindigkeit: 8 Knoten
Schiffstyp: Schooner
Vorhandene Elektroanschlüsse:  220 V 50HZ / 110 V 60HZ

Variante 1: Stationen der Galapagos Kreuzfahrt - Ost - auf der Mary-Anne

Tag 1: Anker lichten (Santa Cruz)
Tag 2: Fernab auf Genovesa 
Tag 3: Ein Monument aus Stein (Bartholomé/Santiago)
Tag 4: Roter Sand (Rábida/Santa Cruz)
Tag 5: Einsames Eiland (Mosquera/Punta Carrion)
Tag 6: Zur Insel der Hoffnung (Plaza Sur/Santa Fé)
Tag 7: Jede siebte Welle (Española)
Tag 8: Goodbye Galapagos (Santa Cruz)

Variante 1: Verlauf der Galapagos-Kreuzfahrt (Ost-Tour) auf der Segelyacht Mary Anne

Tag 1: Anker lichten
Nachmittags: Santa Cruz: Nach Ihrer Ankunft auf Baltra werden Sie zu ihrem Schiff, der Mary Anne, gebracht, die Sie zunächst Black Turtle Cove ansteuert, einer großen Lagune an der Nordküste von Santa Cruz. Pelikane und Reiher ruhen hier auf den Ästen und grüne Meeresschildkröten gleiten neben Ihnen durch das Wasser während Sie mit dem Schlauchboot langsam durch die Lagune fahren.

Tag 2: Fernab auf Genovesa
Morgens: Genovesa: Nach einer Nasslandung erwartet Sie ein Highlight aller Galapagosreisen: Der Korallenstrand von Darwin Bay. Die roten Mangroven und die weichen Opuntien (Birnenkakteen) sind beliebte Orte der Rotfußtölpel und Fregattvögel.
Nachmittags:. Nach einer trockenen Landung erklimmen Sie die Prince Philips Steps, bis Sie zu einer Ebene gelangen, auf der Nazcatölpel und große Fregattenvögel nisten. Rotfußtölpel ruhen auf Palo Santo-Bäumen, während hunderte Wellenläufer mühelos durch die Lüfte gleiten.

Tag 3Ein Monument aus Stein
Morgens: Bartolomé: Nach einer trockenen Landung auf Bartolomé gilt es, über einige Stufen eine Anhöhe zu erklimmen, von der aus sich der Pinnacle Rock in einem atemberaubenden Panorama präsentiert. Von hier aus können Sie die Nachbarinsel Santiago und die zentralen Inseln des Archipels erblicken.
Nachmittags: Santiago: Nasslandung an einem dunklen Vulkanstrand, der sich weit in die Breite zieht, an der Küste bei Sullivan Bay geht es weiter. Grotten und Bögen, geformt durch den Ozean, bilden hier Zuflucht für den Galapagos Seebär.

Tag 4: Roter Sand
Morgens: Rábida: Mit einer Nassladung beginnt die Entdeckungsreise der roten Insel mit ihrem kastanienbraunen Inselkern und den charakteristischen Salzwasserlagunen. Viele Darwinfinken, Galapagosspottdrosseln, Goldwaldsänger und abhängig von der Jahreszeit auch braune Pelikane nisten an den Stränden.
Nachmittags: Santa Cruz: Nach einer Trockenlandung an der Nordwestküste bei Cerro Dragón treffen Sie auf eine Salzwasserlagune hinter den weißen Stränden. Hier erwarten Sie Flamingos, Stelzenläufer und Bahama-Enten. Das Zentrum der Insel ist bekannt für seine Brutstätte der Landleguane. 

Tag 5: Einsames Eiland
Morgens: Durch eine Nasslandung gelangen Sie auf den weißen Strand der kleinen Insel Mosquera. Hier befindet sich die größte Seelöwenkolonie des gesamten Archipels. Hier werden Sie eine kurze Wanderung machen und die nahen Gewässer beim Schnorcheln erkunden.
Nachmittags: Nach einem ausgezeichneten Mittagessen begeben Sie sich auf die Fahrt zu Punta Carrion, dem Ort Ihrer nächsten Inselerkundung. Dort angekommen beginnen Sie mit einer Pangafahrt (Beiboot), um sich die Gegend anzuschauen. Anschließend werden Sie schnorchelnd die lebendige Unterwasserweld beobachten.

Tag 6: Zur Insel der Hoffnung
Morgens: Heute morgen legen Sie an einem der ältesten Häfen auf der kleinen Insel Plaza Sur an, wo Sie auf grünlich schimmernde Kaktusfeigen, rötliche Sesuvien (Bodendecker) und kupferfarbene Landleguane treffen.
Nachmittags: Nach einer Nasslandung auf Santa Fé erkunden Sie die größte Anzahl der Opuntien (Birnenkaktus) und treffen auf die inseleigene Unterart der Landleguane: Die Landleguane von Santa Fé. Halten Sie zudem Ausschau nach Vögeln wie die Darwin Finken und den gelben Goldwaldsänger.

Tag 7: Jede siebte Welle
Morgens: Española: Vor Ihnen taucht einer der schönsten Strände des Galapagos-Archipels auf. Der Tag beginnt mit einer Nasslandung in der bezaubernden Gardner Bucht, wo Sie endemische Galapagos Seelöwen, Meeresechsen, Darwinfinken und die Española Spottdrosseln geduldig erwarten.
Nachmittags: Eine Trockenlandung in Española ist der Beginn einer aufregenden Wanderung entlang eines Pfades voll mit Meeresechsen, Blaufußtölpeln und Galapagos Seelöwen. Genießen Sie eine einmalige Aussicht auf ein beeindruckendes Blasloch, ein Lavagewölbe, durch welches die Gezeiten Wasser in die Lüfte schießen. Diese Region ist auch eine beliebte Brutstätte für Albatrosse von April bis Dezember.

Tag 8: Goodbye Lonesome George
Morgens: Charles Darwin Station: Die Brutstation „Fausto Llerena" wurde 1964 gegründet. Hier kann man verschiedene Arten von Riesenschildkröten verschiedener Inseln sehen, unter ihnen die wohl berühmteste von Ihnen war der „Einsame George", das letzte Exemplar einst auf Pinta ansässigen Art. Lonesome George ist leider verstorben ohne sich fortgepflanzt zu haben. Die Tiere sind zu ihrem Schutz in großen, naturnahen Käfigen untergebracht. So können Besucher sie leicht beobachten. Die Käfige sind je nach den unterschiedlichen Wachstumsstufen getrennt: Eier, Neugeborene, Jungtiere (bis zur Auswilderungsreife) und Erwachsene Tiere.
Im Anschluss an diesen Besuch machen Sie sich auf den Weg zum Flughafen, um sich von dort auf den Rückweg zum ecuadorianischen Festland zu begeben.

Variante 2: Stationen Ihrer Galapagos Kreuzfahrt - West- auf der Mary-Anne

Tag 1: Anker lichten (Santa Cruz Highlands)
Tag 2: Grüße aus Galapagos (Floreana Punta Kormoran, Teufelskrone)
Tag 3: Grüne Wälder (Santa Cruz Charles Darwin Station
Tag 4: Vulkanwüste (Isabela Lavastrom und Flamingolagune
Tag 5: Lavaromantik (Isabela Urbina Bay/Fernandina)
Tag 6: Dem Äquator ganz nah (Isabela Tagus Cove, Punta Vicente Roca)
Tag 7: Geisterdorf (Santiago Strand Espumilla, Puerto Egas)
Tag 8: Ein letzter Blick (North Seymour/Baltra Airport)

Variante 2: Verlauf der Kreuzfahrt auf Galapagos (West Tour) auf der Mary Anne

Tag 1: Anker lichten
Nachmittags: Nach der Ankunft in Baltra werden Sie in Empfang genommen. Mit dem Bus geht es dann in das Hochland von Santa Cruz und somit auch gleich zum ersten Besuch: Los Gemelos (Die Zwillinge). Die Gemelos sind zwei tiefe Zwillingskrater die sich auf dem Weg nach Puerto Ayora befinden. Diese Krater enstanden möglicherweise bei einer vulkanischen Explosion. Mit etwas Glück können Sie hier den Galapagosfalken und die Schleiereulen beobachten. Die umringenden Wälder sind von verschieden Vogelarten bevölkert, wie zum Beispiel von der Gabelschwanzmöve oder dem Rubintyrann. Sie werden Ihre Reise zu der El Manzanillo Ranch fortsetzen, wo Sie auch zu Mittag essen. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie eine kleine Lagune, wo es Ihnen möglich sein wird, den Rubintyrann sowie einige Spezies des Darwinfinken zu beobachten. Dieser Platz bietet Ihnen auch die hervorragende Möglichkeit, die Galapagos Riesenschildkröten in freier Wildbahn zu beobachten.

Tag 2: Grüße aus Galapagos
MorgensFloreana: Eine Nasslandung bringt Sie an den Strand von Punta Kormoran. Der Weg führt Sie vorbei an einer Salzwasserlagune, in der Flamingos ruhen und endet am „Mehlstrand", der seit jeher den Meeresschildkröten als Brutstätte dient. Dieser Ort wird auch regelmäßig von Rochen und Haien besucht. Darauf folgend geht es per Schlauchboot zu einem einmaligen Schnorchel-Abenteuer zur Teufelskrone.
Nachmittags: Sie machen einen kurzen Halt in der Post Office Bay, wo Sie nach einer Nasslandung Ihre bereits ausgefüllten Postkarten absenden können, wie es Walfänger bereits vor Jahrhunderten mit Ihren Briefen in die Heimat machten.

Tag 3: Grüne Wälder
Vormittag: Nach einer trockenen Landung in Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz, werden Sie die Fausto Llerena Brutstation besuchen, die sich in der Charles Darwin Station befindet. Hier werden Sie Riesenschildkröten von verschiedenen Inseln antreffen.  

Tag 4: Vulkanwüste
MorgensIsabela: Nach einer Trockenlandung bei Punta Moreno begeben Sie sich zu einem Pahoehoe Lavastrom, umgeben von einigen noch immer aktiven Vulkanen. Von dort aus unternehmen Sie eine kurze Wanderung zu der Flamingo Lagune.
Nachmittags: Eine Pangafahrt (Beiboot) um Elizabeth Bay steht jetzt auf dem Programm. Es handelt sich um eine Salzwasserlagune, welche von den größten Mangroven von Galapagos umgeben ist. Hier kann man zuweilen Meereschildkröten aus nächster Nähe beobachten. Nicht selten kommen Sie am Boot vorbei, um zu grüßen. Ebenfalls kann man hier Galapagos-Pinguine, sowie den Flugunfähigen Komorant antreffen.

Tag 5: Lavaromantik
Morgens: Isabela: Mit einer Nasslandung bei Urbina Bay beginnt ein neuer Tag, und zwar am dunklen Sandstrand, der oft von grünen Meeresschildkröten zum Eierlegen genutzt wird. Sie erleben die großen Landleguane, eine Vielfalt an einheimischen und bedrohten Pflanzen und gelegentlich auch eine Riesenschildkröte in ihrem natürlichen Lebensraum. 
NachmittagsFernandina: Nach einer Trockenlandung bei Punta Espinosa auf Fernandina, einer der unberührtesten Inseln des Galapagosarchipels, spazieren Sie entlang der Küste, begleitet von flugunfähigen Kormoranen, Galapagos-Seelöwen und roten Klippenkrabben.

Tag 6: Dem Äquator ganz nah
MorgensIsabela: Nach einer erneuten Trockenlandung nahe der Tagus Cove, wo erste Inselbewohner und Seeleute ihre Bootsnamen in Felsen ritzten, wandern Sie durch wunderschöne Landschaften zum Galapagos-Darwinsee, einem Salzwassersee umgeben von Tuffgestein.
Nachmittags: Bei Punta Vicente Roca erkunden Sie ein Stück der Küste mit dem Beiboot, bevor Sie sich zum Schnorcheln an einer der spektakulärsten Stellen von Galapagos in die Fluten werfen. Die Unterwasserkliffe bieten eine solche Vielfalt an Leben und Farben, dass jeder überrascht ist, der zum ersten Mal auf sie trifft

Tag 7: Geisterdorf
MorgensSantiago: Nach einer Nasslandung am goldfarbenen Strand Espumilla, wo grüne Meeresschildkröten nisten, führt Sie ein Waldpfad vorbei an einigen der größten Spezies des Palo Santo-Baums. Hier lassen sich gelbe Goldwaldsänger, Darwin Finken und Galapagos-Fliegenschnäpper beobachten.
NachmittagsPuerto Egas (Santiago): Sie landen an einem dunklen Sandstrand des einst bewohnten Puerto Egas. Schlafende Galapagos-Seelöwen dösen in Grotten unter Bögen aus Lavagestein, geformt durch die Kraft des Ozeans.

Tag 8: Ein letzter Blick
MorgensNorth Seymour: Bevor Sie zum Flughafen von Baltra aufbrechen, landen Sie zunächst noch auf einer Insel mit der größten Kolonie von Fregattvögeln, eine der zwei einheimischen Arten, die auf den Galapagosinseln nisten. Männliche Fregattvögel tragen ihre roten Halssäcke zur Schua, in der Absicht Weibchen anzulocken. Derweil führen auf dem Boden Blaufußtölpel ihren Paarungstanz auf. 

Bemerkung: Am letzten Tag segelt die Yacht zum Flughafen von Baltra, wo die Gäste ihre Reise beenden und neue Passagiere abgeholt werden.

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Bausteinreise

Preise:

S/S Mary Anne ab Preise*

08 Tage ab 4.680 EUR (Ost-West Route)
 
Bei den meisten Terminen fallen keine Einzelkabinenzuschläge an! Sprechen Sie uns an.


* Die Preise können auf Grund von Währungsschwankungen USD-EUR variieren.

Es gibt zahlreiche Last Minute-, Frühbucher- und Honeymoonrabatte für Ihre Galapagos-Kreuzfahrt. Sprechen Sie uns unbedingt an!

Leistungen:

  • Unterkunft an Bord in Doppelkabinen mit privatem Bad (auch Einzelkabinen möglich)
  • Transfers auf Galapagos
  • Mahlzeiten während der Kreuzfahrt
  • zweisprachiger Naturführer auf Galapagos (i. d. R. englisch-spanischsprachig)

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale Flüge/Anreise
  • Nationale Flüge vom Festland auf die Galapagos-Inseln (ca. 400 EUR UIO-GPS)
  • Galapagos Nationalparkgebühr ca. 100 USD pro Person
  • Ingala Transitkarte US$ 20 (zu zahlen in bar vor Ort)
  • Baltra Airport Tax (ca. 30 USD)
  • Getränke
  • Schnorchelausrüstung
  • Einzelkabinenzuschlag
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • internationale Flughafengebühr bei Ausreise
  • Reiseversicherungspaket

Programm

Programmhinweise:

  • Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.
  • Gerne unterbreiten wir auch ein Flugangebot für den Zubringerflug ab Europa.
  • Der Interkontinentalflug kostet ab 900 Euro (Economy) pro Person.
  • Die Teilnehmer sollten über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs bleiben vorbehalten.
  • Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).

Generelle Hinweise:

  • Zusätzlich zu unseren Landausflügen bieten wir auch Schnorchelausflüge, Schlauchboot und Kayakfahrten an.

Atmosfair

  • Zielflughafen = Galapagos, Baltra
  • Emission = 7700 kg CO2
  • Beitrag = 178 EUR zum CO2 Rechner

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]

Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!