Kreuzfahrt durch Galapagos auf den Schiffen M/Y Eric, M/Y Flamingo & M/Y Letty

Die Expeditionsyachten Eric, Flamingo I und Letty, bieten den Komfort der Vierstern-Superior-Kategorie auf jeweils zehn Doppelkabinen und geräumigen Gemeinschaftsräumen. Die Mannschaften sind stets darum bemüht, einen erstklassigen, personalisierten Service zu bieten. Gut ausgebildete Köche verarbeiten lokale Zutaten aus biologischem Anbau zu hausgemachten, gesunden Gerichten aus der internationalen sowie ecuadorianischen Küche.

Naturkundliche_Reisen für
60plus Standard
Jetzt anfragen
Details
8 Tage
ab/an San Cristobal
Individualreise
ab 2.920 EUR
pro Person in einer Dreibettkabine

Ihre Galapagos-Kreuzfahrt auf den Schiffen M/Y Eric, M/Y Flamingo & M/Y Letty

Die 3 baugleichen Superior First-Class Jachten wurden im Jahre 1991 gebaut und werden jährlich komplett überholt. Sie bieten jeweils 7-tägige Kreuzfahrten durch Galapagos an. Start ist immer der Sonntag ab San Cristobal. Die M/Y Eric, Flamingo I und Letty haben eine Kapazität von 20 Gästen in 10 geräumigen Außenkabinen mit privatem Badezimmer und untenliegenden Betten (keine Stockbetten).

Sie besuchen die Inseln in Gruppen von nicht mehr als zehn Passagieren pro Reiseleiter. Mit diesem günstigen Führer-Passagier-Verhältnis gewährleistet der Betreiber gemütliche,ausgedehnte Landausflüge. Freizeitausrüstung wird ohne Aufpreis bereitgestellt, u. a. Kajaks, Taucheranzüge, Tauchmasken, Flossen und Strandtücher.
 
Während sämtlicher Schulferienzeiten bieten die Expeditionsyachten Eric, Flamingo I und Letty für Familien vorbehaltene Kreuzfahrttermine an, bei denen altersgerechte Aktivitäten für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren veranstaltet werden.

Stationen Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt auf den Schiffen M/Y Eric, M/Y Flamingo & M/Y Letty - Route A - südlich-zentrale Inseln

Tag 1 Sonntag: Puerto Baquerizo Moreno, San Cristobal (Flughafen) / Cerro Tijeretas, Leon Dormido, San Cristobal
Tag 2 Montag: Cerro Brujo, San Cristobal / Punta Pitt, San Cristobal
Tag 3 Dienstag: Punta Suarez, Española / Gardnerbucht, Española
Tag 4 Mittwoch: Punta Cormorant, Devil's Crown or Champion, Floreana / Post Office-Bucht, Floreana
Tag 5 Donnerstag: Hochland, Santa Cruz / Darwin Center, Santa Cruz
Tag 6 Freitag: Bartolome, Las Bachas, oder Black Turtle Cove, Santa Cruz, oder Sombrero Chino
Tag 7 Samstag: Insel Südplaza / Nord Seymour 
Tag 8 Sonntag: Interpretationszentrum, San Cristobal / Abreise

Verlauf der Route A auf den Schiffen M/Y Eric, M/Y Flamingo & M/Y Letty

Tag 1 Sonntag: Puerto Baquerizo Moreno, San Cristobal (Flughafen) / Cerro Tijeretas, Leon Dormido, San Cristobal
Bei Ankunft am Flughafen von Puerto Baquerizo Moreno auf der Insel San Cristobal werden Sie von unserer Reiseleitung empfangen und zur Yacht gebracht. Nachdem Sie sich an Bord vertraut gemacht und zu Mittag gegessen haben, erhalten Sie von uns eine Sicherheitseinweisung. Anschließend fahren Sie mit einem Reisebus zur Cerro Tijeretas (Fregattvogel-Hügel), nicht weit von der Stadt entfernt und in der Nähe von La Predial, einem Fischerdorf zwischen 1952 und 1960. Diese ist eine von nur zwei Stellen, wo man beide Arten von Fregattvögel sehen kann (den Prachtfregattvogel und den Bindenfregattvogel). Der Pfad führt zum Strand Playa Mann, von wo aus man einen tollen Ausblick auf die schöne Landschaft hat. Sie fahren zur Yacht zurück und um 15.00 Uhr segeln Sie zum Leon Dormido - schlafender Löwe - auch Kickers Rock genannt. Dieser ca. 150 Meter hohe Tuffstein-Felsen ragt senkrecht aus dem Meer. Auf den Felsen tummeln sich Blaufußtölpel, Nazca-Tölpel und Prachtfregattvögel. Nach einem ausführlichen Briefing genießen Sie einen Willkommens-Cocktail mit Ihren Mitreisenden und dem Kapitän und anschließend das Abendessen.

Tag 2 Montag: Cerro Brujo, San Cristobal / Punta Pitt, San Cristobal
Sie besuchen Cerro Brujo, der mit seinem feinen, weißen Sand zu den allerschönsten Stränden auf Galapagos zählt. Sie nutzen die Gelegenheit zum Schnorcheln oder Kajakfahren. Während des Mittagessens segeln Sie zur nordöstlichen Spitze von San Cristobal, Punta Pitt, einer Felsformation aus Tuffstein, die vielen Seevögeln als Nistplatz dient. Unter anderem befinden sich dort Blaufuß-, Nazca- und Rotfußtölpel, Fregattvögel, Schwalbenschwanzmöwen und Sturmschwalben. Punta Pitt ist ein erstklassiger Ort für Vogelbeobachtungen, vergleichbar mit der Insel Genovesa (Tower). 

Tag 3 DienstagPunta Suarez, Española / Gardnerbucht, Española
Sie gehen in Punta Suarez auf der Insel Española (Hood) an Land. Dort befinden sich die meisten endemischen Arten von ganz Galapagos. Prustende Seelöwen heißen Sie willkommen, und neugierige Española-Spottdrosseln zupfen an Ihren Schnürsenkeln. Von April bis Dezember kann man die nur auf Española heimischen Galapagos-Albatrosse bei ihren stürmischen Balzritualen beobachten. Ganze Kolonien von männlichen Blaufußtölpeln versuchen ihre Weibchen zu beeindrucken, indem Sie die sogenannte „Skypointing-Haltung" einnehmen. Nazca-Tölpel kümmern sich eifrig um ihren Nachwuchs und Gabelschwanz-Möwen, die einzigen nachtaktiven Möwen weltweit, gehen in der Dunkelheit auf Fischfang. Rotschnabel-Tropikvögel suchen in den Felsen Zuflucht. Sie können auch Darwinfinken, Galapagos-Tauben und Galapagos-Bussarde beobachten. Ebenso machen Sie eine einzigartige Spezies von Meerechsen aus, die Sie an ihrer Rot- bzw. Grünfärbung erkennen können. Entlang der Küste, in der Nähe des berühmten „Blow Hole" (Blasloch), krabbeln die farbenfrohen roten Klippenkrabben. In der Gardner-Bucht machen Sie Ihre nächste Nasslandung. Sie spazieren den endlos scheinenden, weißen Sandstrand entlang, wo sich große Seelöwen-Kolonien tummeln. Es gibt keine vorgegebenen Wanderwege, daher können Sie sich selbst auf Entdeckungsreise begeben. Mit etwas Glück begegnen Ihnen Galapagos-Bussarde, Darwinfinken oder Española-Spottdrosseln. Es besteht die Möglichkeit, mit Seelöwen zu schwimmen oder mit dem Kajak auf Entdeckung zu gehen oder Sie relaxen einfach. In der Nähe der kleinen Insel Tortuga können Sie beim Schnorcheln die bunte Vielfalt der Meereswelt und die mit wirbellosen Tieren bedeckten Höhlen erforschen.

Tag 4 Mittwoch: Punta Cormorant, Devil's Crown or Champion, Floreana / Post Office-Bucht, Floreana
Sie gehen in Punta Cormorant auf der Insel Floreana (Charles) an Land. Floreana ist eine der wenigen bewohnten Inseln auf Galapagos. Ihre Geschichte ist geprägt von Geheimnissen und Intrigen. Sie betreten den grünen Sandstrand und werden lautstark von den Seelöwen begrüßt. Sie folgen dem Pfad zu einer Brackwasserlagune, die von Bahama-Enten, Stelzenläufern und extrem rosafarbenen Flamingos bevölkert wird. Ihre Wanderung führt Sie vorbei an verschiedenen Pflanzen, wie z. B. Trichterwinden, Geteiltblättrigem Berufkraut, Parkinsonien und Scalesien und Sie erreichen einen Strand mit feinstem Sand. Meeresschildkröten legen dort ihre Eier in den Sanddünen ab und Rochen schwimmen im flachen Wasser. Danach haben Sie die Gelegenheit zum Schnorcheln bei „Devil´s Crown" oder „Champion", einem flachen Unterwasser-Krater, wo sich viele bunte Fische und Korallen tummeln. Sie besuchen auch die „Post Office Bay", vielleicht nicht die schönste, aber bestimmt eine der bekannstesten Sehenswürdigkeiten auf Galapagos. Hier haben englische Walfänger im späten 18. Jahrhundert ein Holzfass als Poststation aufgestellt. Sie können eine Postkarte einwerfen oder Briefe in Ihre Heimat mitnehmen.

Tag 5 Donnerstag: Hochland, Santa Cruz / Darwin Center, Santa Cruz
SIe fahren mit dem Bus ins Hochland der Insel Santa Cruz. Die Landschaft verändert sich Schritt für Schritt auf Ihrer Fahrt durch alle sieben Vegetationszonen Galapagos´. Sie besuchen das Schildkrötenreservat auf der Hacienda „Las Primicias", einer privaten Farm im Hochland, und bestaunen die Riesenschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum. Sie besuchen die größten Lavaröhren auf Galapagos. Weiter geht es zu „Los Gemelos", spanisch für „Die Zwillinge"; diese beiden großen Vulkankessel sind Aufenthaltsort für die leuchtend roten, männlichen Rubintyrannen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Centro de Crianza Fausto Llerena (ehemals „Charles Darwin Forschungsstation"). Sie besuchen die drei Schildkrötengehege und das Aufzuchtzentrum mit den frisch geschlüpften Schildkröten, die noch zu klein sind, um in die Freiheit entlassen zuwerden. Wissenschaftler aus aller Welt arbeiten und forschen in der Station auf verschiedenen Gebieten von Anatomie bis Zoologie. Sie machen einen Stopp an der Van Straelen Ausstellungshalle und sehen sich die Exponate und ein kurzes Video an. Besucher können die Schildkröten- und Leguangehege sehen. Danach haben Sie die Wahl sich im Städtchen Puerto Ayora (auf eigenen Kosten) aufzuhalten, das mit seinen 24.000 Einwohnern das soziale Zentrum des Archipels ist, oder zur Yacht zum Abendessen zurückzufahren. Wer in der Stadt bleibt, wird nachher mit dem Zodiac zur Yacht zurückgebracht.

Tag 6 Freitag: Bartolome, Las Bachas, oder Black Turtle Cove, Santa Cruz, oder Sombrero Chino
Sie gehen auf Bartolomé an Land, wo alles einer Mondlandschaft gleicht. Diese Insel ist unwirtlich für die meisten Tiere oder Pflanzen. Nach einer Trockenlandung klettern Sie für ca. 30 Minuten die Stufen zum Gipfel des ehemals aktiven Vulkans empor. Unterwegs machen Sie Halt, um Lava-Bomben, Schweißschlackenkegel und Aschekegel zu bewundern. Von ganz oben genießen Sie den herrlichen Panorama-Blick über die Insel und „Pinnacle-Rock", eine Felsnadel aus Tuffstein. Im kristallklaren Wasser schwimmen tropische Fischschwärme und Galapagospinguine; und auch Sie gehen zum Schnorcheln vom Strand oder Zodiac aus ins Wasser. Nach dem Mittagessen besuchen Sie Las Bachas, was spanisch für „Barke" steht. Hier gibt es einen langen, weißen Sandstrand und Lagunen mit Rosaflamingos. Am Strand kann man wunderbar schnorcheln gehen. An der Südspitze der Insel Santiago befindet sich Sombrero Chino (Chinesischer Hut). Nach einer "nassen" Landung zwischen Seelöwenkolonien sehen Sie hier auf Ihrer Wanderung viele Meerechsen und Austerfischer. Gelegenheit zum Schnorcheln an einer Stelle, wo man oft Galapagospinguine findet.

Tag 7 Samstag: Insel Südplaza / Nord Seymour
Heute statten Sie South Plaza einen Besuch ab, einer kleinen Insel mit hohen Klippen, die einen spektakulären Anblick garantieren. Nach einer Trockenlandung machen Sie sich auf Erkundungsgang, vorbei an Feigenkakteen, Oputunien und Sesuvium. Auf dem Weg können Sie Galapagos-Landleguane sehen, die sich von Kaktusblättern ernähren. Später nähern Sie sich einer Junggesellenherde von Seelöwen. Die dominanten Bullen befinden sich in verschiedenen Erholungsstadien, erschöpft von ihren verlorenen Rangkämpfen um das beste Territorium am Strand. Auch begegnen Sie Gabelschwanzmöwen, Sturmtauchern und Rotschnabel-Tropikvögeln, die ihre Nester auf den Klippen bauen. Nach dem Mittagessen machen Sie eine Trockenlandung auf Nordseymour, eine durch Bodenhebungen entstandene Insel. Auf Ihrer anschließenden Wanderung gibt es Schwalbenschwanzmöwen, Blaufußtölpeln und endemische Landleguane zu sehen. Sie besuchen die größte Prachtfregattvogel-Kolonie auf ganz Galapagos. Sie spazieren am Strand entlang, sehen Meerechsen und bewundern Seelöwen beim Surfen auf der Dünung. Abschiedscocktail und Abendessen an Bord der Yacht. 

Tag 8 Sonntag: Interpretationszentrum, San Cristobal / Abreise
Sie besuchen das Interpretationszentrum, das 1999 auf der Insel San Cristobal eröffnet wurde. Hier gewinnen Sie einen tieferen Einblick in die Geschichte der Natur und der Menschen von Galapagos. Danach verbringen Sie noch etwas Zeit am Hafen, bevor Sie zum Flughafen fahren, wo gegen Mittag Ihr Rückflug aufs Festland geht.

Stationen Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt auf den Schiffen M/Y Eric, M/Y Flamingo & M/Y Letty - Route B - westlich-nördliche Inseln

Tag 1 Sonntag: Puerto Baquerizo Moreno, San Cristobal / La Galapaguera Cerro Colorado, San Cristobal
Tag 2 Montag: Prince Philip's Steps, Genovesa (Tower) / Darwin-Bucht, Genovesa (Tower)
Tag 3 Dienstag: Las Bachas-Strand oder Insel Mosquera / Nord Seymour 
Tag 4 Mittwoch: Punta Espinosa, Fernandina / Elizabeth-Bucht oder Punta Moreno, Isabela
Tag 5 Donnerstag: Urbina-Bucht, Isabela / Tagus Cove, Isabela 
Tag 6 Freitag: Puerto Egas, Santiago / Insel Rabida 
Tag 7 Samstag: El Chato (Hochland); Las Primicias, Santa Cruz / Darwin Center, Santa Cruz oder Insel Santa Fe
Tag 8 Sonntag: Interpretationszentrum, San Cristobal (Flughafen) / Abreise

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Bausteinreise

Preise:

8 Tage / 7 Nächte - Preis pro Person

Iguana Deck Doppelzimmer:
ab 3.000 EUR
Iguana Deck Dreibettzimmer:
ab 2.920 EUR
Iguana Deck Einzelzimmer:
ab 4.480 EUR
Bobby Deck Doppelzimmer:
ab 3.320 EUR
Dolphin Deck Doppelzimmer:
ab 3.560 EUR

 

Leistungen:

  • Ausflüge wie in der Beschreibung angegeben
  • Unterkunft an Bord in Doppelkabinen mit privatem Bad (auch Einzelkabinen möglich)
  • Transfers auf Galapagos
  • Mahlzeiten während der Kreuzfahrt (Vollpension)
  • zweisprachiger Naturführer auf Galapagos (i. d. R. englisch-spanischsprachig)
  • Schnorchelausrüstung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale und nationale Flüge (ca. 400 EUR UIO-GPS)
  • Galapagos Nationalparkgebühr ca. 100 USD pro Person
  • Transitkarte 20 USD pro Person (zu zahlen in bar vor Ort)
  • Baltra Airport Tax (ca. 30 USD)
  • Getränke
  • Einzelkabinenzuschlag
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • internationale Flughafengebühr bei Ausreise
  • Reiseversicherungspaket

Programm

Programmhinweise:

  • Gerne unterbreiten wir auch ein Flugangebot für den Zubringerflug ab Europa.
  • Der Interkontinentalflug kostet ab 900 Euro (Economy) pro Person.
  • Die Teilnehmer sollten über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs bleiben vorbehalten.
  • Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).
  • Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.

Generelle Hinweise:

  • Auf Wunsch ist diese Reise auch mit 6 Nächten buchbar. Bei Interesse fragen Sie Ihre Wunschtermine bei uns an!

Atmosfair

  • Zielflughafen = Galapagos
  • Emission = 7.290 kg CO2
  • Beitrag = 168 EUR zum CO2 Rechner

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]


Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!