Galapagos Galaven

Eingerichtet mit Komfort in den Kabinen und viel Nähe zur Natur ist Galapagos Galaven die ideale Kreuzfahrtyacht um die unverwechselbare Landschaft der Inseln und ihre Bewohner ganz nah zu erleben.

Erlebnis, Abenteuer - Begegnung, Naturkundliche_Reisen für
Familien Singles Standard
Jetzt anfragen
Details
4 Tage
ab/an Baltra, San Cristobal
Gruppenreise
max. 20 Teilnehmer
ab 1.810 EUR
pro Person

Expeditions-Yacht Galaven

Dieses klimatisierte Kreuzfahrtschiff Galaven verfügt über große Gemeinschaftsräume sowie über 2 große Suiten. Die praktisch-eingerichteten Kabinen bieten Ihren Gästen Komfort für maximal 20 Passagiere. Den Besuchern wird ein großzügiger Speisesaal mit Bar und Kaffee/Tee/ Wasser-Station auf dem Hauptdeck, Lounge und Bibliothek geboten. Auf alle Landesausflüge werden Sie von einem erfahrenen Natur-Guide begleitet, der Sie über die jeweiligen Galapagos-Inseln und ihr Ökosystem aufklärt. Erleben Sie spannende Expeditionen und aufregende Begegnungen mit dem Galapagos Leguan, der großen Landschildkröte, dem Pelikan und vielen mehr. 

Ihre Galapagos-Reiseroute für 3 Nächte/4 Tage

Tag 1: Baltra/North Seymour
Tag 2: Genovesa
Tag 3: Santiago/Rábida
Tag 4: Santa Cruz

Reiseverlauf der individuellen Galapagos-Kreuzfahrt

Tag 1: Baltra/North Seymour
Sie kommen am Vormittag am Flughafen von Baltra an und werden von dort aus zum Schiff gebracht. Sie erhalten an Bord eine kurze Einführung zum Schiff und den Inseln. Ihre erste Erkundung folgt auf North Seymour. Die Highlights der Insel sind seltene Galapagosschlangen, nistende Fregattvögel und Blaufuß-Tölpel.

Tag 2: Genovesa
Auf der Insel Genovesa besichtigen Sie „Prince Phillip's Steps" und erkunden die steile Küste um die Seevogel-Ansiedlung zu beobachten. Eine weitere tolle Möglichkeit Vögel zu beobachten bietet sich Ihnen an der Darwin Bay. Hier sehen Sie weitere Vogelarten wie Spottdrosseln, Lavamöwen oder Rotfuß-Tölpel.

Tag 3: Santiago/Rábida
Die Landschaft der „Sullivan Bay" auf Santiago ist geprägt durch interessante Lavastrukturen. Entlang der rauen Küste können Sie Schwarz- und weiße Austernfischer entdecken, die nach Krebsen und Weichtieren in den Geizeitenpools fischen. Die nächste Insel, Rábida verfügt über einen hohen Eisengehalt im Lavagestein und präsentiert sich daher mit einer auffallender roten Landschaft. Hier sehen Sie unter anderem Tiere wie braune Pelikane, Tölpel und Finken.

Tag 4: Santa Cruz
An Ihrem letzten Tag besuchen Sie vormittags die Charles Darwin Station bevor es dann Richtung Flughafen geht. Auf der Aufzucht-Station werden Sie informiert über Organisationen und Erhaltungsprogramme für Pflanzen und Tiere.

Ihre Galapagos-Reiseroute für 4 Nächte/5 Tage

Tag 1: Santa Cruz
Tag 2: Santa Cruz
Tag 3: Floreana
Tag 4: Española
Tag 5: San Cristobal

Reiseverlauf Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt

Tag 1: Santa Cruz
Der erste Ausflug auf Ihrer Kreuzfahrt lautet Charles Darwin Station. Hier erfahren Sie mehr über Schutzprogramme, Organisationen und Erhaltung der Tirwelt und Vegetation. An der „Garrapatero Beach" lässt es sich wunderbar schwimmen. Die breite Bucht hat ganz in der Nähe einen Süßwassersee an dem man sehr häufig Flamingos, Reiher und Zugvögel beobachten kann.

Tag 2: Santa Cruz
Vormittags folgt ein Besuch auf dem „Dragon Hill", wo sich Tiere wie Flamingos, Spießenten, Land- und Meeresechsen oder Spottdrosseln tummeln. Der nächste spektakuläre Ort heißt „Whale Bay" und ist einer der ältesten Walfangcamps auf der Insel Santa Cruz. Hier brachte man früher Riesenschildkröten hin um sie dann auf die Walfang- und Piratenschiffe zu verladen. Begegnen Sie Seelöwen, Meeresechsen, Fregattvögeln und vielen mehr.

Tag 3: Floreana
Eines der bekanntesten Ausflugsziele auf der Insel sind „Post Office Bay" und „Cormorant Point". Hier sehen Sie vor allem Seelöwen, Kanadareiher, Madeirawellenläufer, Flamingos und Schildkröten.

Tag 4: Española
Auf dieser Insel finden Sie Klippen und Sand- und Kieselstrände bewohnt von einer Vielzahl an verschiedenen Arten. Begegnen Sie auf dem „Suárez Point" Meeresechsen, Lavaechsen, Galapagos Habichten oder Galapagos Tauben. Diese wilde Landschaft bietet den perfekten Lebensraum für diese Tiere. Bei Gardner Bay befindet sich ein wunderschöner Strand, wunderbar für Schnorchler und sehr beliebt bei Seelöwen, Meeresechsen, Schildkröten und Haien.

Tag 5: San Cristobal
Auf San Cristobal folgt ein Besuch im Galápagos National Park Interpretationszentrum um mehr zu lernen über die Geschichte der Inseln und ihre Vegetation. Gegen Nachmittag werden Sie schließlich zum Airport auf San Cristobal gebracht. 

Ihre Reiseroute für 7 Nächte/8 Tage Kreuzfahrt A

Tag 1: Baltra/North Seymour
Tag 2: Genovesa
Tag 3: Santiago/Rábida
Tag 4: Santa Cruz
Tag 5: Santa Cruz
Tag 6: Floreana
Tag 7: Española
Tag 8: San Cristobal

Reiseverlauf Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt

Tag 1: Baltra/North Seymour
Sie kommen am Vormittag am Flughafen von Baltra an und werden von dort aus zum Schiff gebracht. Sie erhalten an Bord eine kurze Einführung zum Schiff und den Inseln. Ihre erste Erkundung folgt auf North Seymour. Die Highlights der Insel sind seltene Galapagosschlangen, nistende Fregattvögeln und Blaufuß-Tölpel.

Tag 2: Genovesa
Auf der Insel Genovesa besichtigen Sie „Prince Phillip's Steps" und erkunden die steile Küste um die Seevogel-Ansiedlung zu beobachten. Eine weitere tolle Möglichkeit Vögel zu beobachten bietet sich Ihnen an der Darwin Bay. Hier sehen Sie weitere Vogelarten wie Spottdrosseln, Lavamöwen oder Rotfuß-Tölpel.

Tag 3: Santiago/Rábida
Die Landschaft der „Sullivan Bay" auf Santiago ist geprägt durch interessante Lavastrukturen. Entlang der rauen Küste können Sie Schwarz- und weiße Austernfischer entdecken, die nach Krebsen und Weichtieren in den Geizeitenpools fischen. Die nächste Insel, Rábida verfügt über einen hohen Eisengehalt im Lavagestein und präsentiert sich daher mit einer auffallender roten Landschaft. Hier sehen Sie unter anderem Tiere wie braune Pelikane, Tölpel und Finken.

Tag 4: Santa Cruz
Der nächste Ausflug auf Ihrer Kreuzfahrt lautet Charles Darwin Station. Hier erfahren Sie mehr über Schutzprogramme, Organisationen und Erhaltung der Vegetation. An der „Garrapatero Beach" lässt es sich wunderbar schwimmen. Die breite Bucht hat ganz in der Nähe einen Süßwassersee an dem man sehr häufig Flamingos, Reiher und Zugvögel beobachten kann.

Tag 5: Santa Cruz
Vormittags folgt ein Besuch auf dem „Dragon Hill", wo sich Tiere wie Flamingos, Spießenten, Land-und Meeresechsen oder Spottdrosseln tummeln. Der nächste spektakuläre Ort heißt „Whale Bay" und ist einer der ältesten Walfangcamps auf der Insel Santa Cruz. Hier brachte man früher Riesenschildkröten hin um sie dann auf die Walfang- und Piratenschiffe zu verladen. Begegnen Sie Seelöwen, Meeresechsen, Fregattvögeln und vielen mehr.

Tag 6: Floreana
Eines der bekanntesten Ausflugsziele auf der Insel sind „Post Office Bay" und „Cormorant Point". Hier sehen Sie vor allem Seelöwen, Kanadareiher, Madeirawellenläufer, Flamingos und  Schildkröten.

Tag 7: Española
Auf dieser Insel finden Sie Klippen und Sand- und Kieselstrände bewohnt von einer Vielzahl an verschiedenen Arten. Begegnen Sie auf dem „Suárez Point" Meeresechsen, Lavaechsen, Galapagos Habichten oder Galapagos Tauben. Diese wilde Landschaft bietet den perfekten Lebensraum für diese Tiere. Bei Gardner Bay befindet sich ein wunderschöner Strand, wunderbar für Schnorchler und sehr beliebt bei Seelöwen, Meeresechsen, Schildkröten und Haien.

Tag 8: San Cristobal
Auf San Cristobal folgt ein Besuch im Galápagos National Park Interpretationszentrum um mehr zu lernen über die Geschichte der Inseln und ihre Vegetation. Gegen Nachmittag werden Sie schließlich zum Airport auf San Cristobal gebracht.

Ihre Galapagos-Reiseroute für 7 Nächte/8 Tage Kreuzfahrt B

Tag 1: San Cristobal
Tag 2: Santa Fe/South Plaza
Tag 3: Santa Cruz
Tag 4: Isabela
Tag 5: Isabela
Tag 6: Fernandina/Isabela
Tag 7: Santiago/Bartholomew
Tag 8: Daphne

Reiseverlauf Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt

Tag 1: San Cristobal
Sie landen am Airport von San Cristobal und starten Ihre Reise vom Schiff aus zum „Puerto Chino". Ein weißer Sandstrand der durch eine Wanderung über Lavafelder erreichbar ist. Hier können Sie besonders viele Watvögel und Blaufuß-Tölpel beobachten. Auf „Cerro Colorado" finden Sie eine einzigartige Pflanzenwelt, die nur auf dieser Insel zu finden ist. Weitere Highlights sind die Landschildkröten-Zuchtstation, eine beeindruckende Aussichtsplattform, Spottdrosseln und Kanarienvögel.

Tag 2: Santa Fe/South Plaza
Auf Santa Fe gibt es für Sie den größten „Puntia Cactus" Wald der Galapagos Inseln zu bestaunen. Diese Insel bietet Ihnen eine wirklich große Auswahl an verschiedenen Berühmtheiten. Sie sehen Fregattvögel, Galapagos Habichte, Land- und Meerechsen, Mantarochen, Meeresschildkröten, Seelöwen, Lavaechsen und  Spottdrosseln. Eine der höchsten Populationen von Landechsen auf Galapagos finden Sie auf South Plaza. Von den Klippen aus hat man eine wunderschöne Aussicht. Ein Kieselsteinweg wird Sie quer durch die Insel führen.

Tag 3: Santa Cruz
Charles Darwin Research Station informiert Sie ausführlich über gemeinnützige Organisationen, Geschichte, Probleme und Erhaltung der Inseln. Hier finden Sie Riesen-Landschildkröten, große Kanadareiher, Landechsen, Lava Echsen und Spottdrosseln. Der zweite Ausflugsort heißt „Los Gemelos" und ist bekannt für zwei vulkanische Senkungen im höchsten Teil von Santa Cruz. Dort sammelt sich während der Nebelsaison Feuchtigkeit, ausgelöst durch den Sprühregen und bindet somit optimalen Lebensraum für die üppige Vegetation.

Tag 4: Isabela
Heute gibt es viel zu sehen, denn heute werden Sie gleich vier Stationen auf der Insel Isabela besuchen. Der erste Ort ist unter dem Namen „Wetlands" bekannt. Ein Gebiet bestehend aus Lagunen, Sümpfen und Mangroven und reich an Tierarten. Als nächstes folgt „The Wall of Tears", eine von Sträflingen errichtete Wand erbaut aus riesigen Lavablöcken um das Leid und die harten Bedingungen auszudrücken. Nun folgt ein Besuch beim „Tortoise Breeding Center", ein Landschildkröten-Aufzuchtzentrum und zum Schluss genießen Sie eine spektakuläre Aussicht auf das Tiefland vom „Sierra Negra" aus, einem großen Schildvulkan auf Isabela.

Tag 5: Isabela
Auf dem „Moreno Point" finden Sie wunderschöne steinige Ufer an denen sich häufig Pinguine und Watvögel sammeln. Für die Abenteurer unter Ihnen gibt es ganz in der Nähe einen Mangrovenwald. Ein Weg führt über die scharfkantigsten Lavasteine. Das Gewässer in der "Urbina Bucht" ist ein guter Ort um Meeresschildkröten und Rochen zu beobachten. Das absolute Highlight ist hier der Spaziergang durchs Korallenfeld.

Tag 6: Fernandina/Isabela
Vormittags fahren Sie mit dem Boot zum „Espinosa Point" und begegnen dort hunderten von Meeresechsen welche sich auf dem Gestein in der Sonne wärmen, Pinguinen, Pelikanen, Seelöwen, Galapagos Schlangen und mehr. Die Insel Isabela bietet Ihnen auf „Vicente Roca Point" aufregende Highlights, geschützte Buchten und eine Fülle an Unterwasserleben. Sie befinden sich auf Überresten eines alten Vulkans. Dort können Sie vor allem Seelöwen, Pelikane, Pinguine und Blaufuß-Tölpel beobachten.

Tag 7: Santiago/Bartholomew
Vormittags besuchen die Gäste auf Santiago zwei Punkte, nämlich Espumilla Beach und Buccaneer Cove. Beide Orte sind ideal für Schnorchelausflüge. Sie begegnen unterschiedlichsten Unterwassertieren, sehen belebende Klippen und einen kaffee-farbigen Strand. Bartholomew wurde nach Sir Bartholomew James Sulivan, einem Naturforscher und Freund von Charles Darwin benannt und gilt als eine der jüngeren Inseln der Galápagos Inselgruppe.

Tag 8: Daphne
Auf der Insel Daphne begeben sich die Besucher auf einem steilen Pfad, hinauf zur Kraterkante um von dort aus eine atemberaubende Aussicht zu genießen. Anschließend geht es nach diesem Ausflug zurück zum Baltra Flughafen. 

Ihre Galapagos-Reiseroute für 14 Nächte/15 Tage

Tag 1: Baltra/North Seymour
Tag 2: Genovesa
Tag 3: Santiago/Rábida
Tag 4: Santa Cruz
Tag 5: Santa Cruz
Tag 6: Floreana
Tag 7: Española
Tag 8: San Cristobal
Tag 9: Santa Fe/South Plaza
Tag 10: Santa Cruz
Tag 11: Isabela
Tag 12: Isabela
Tag 13: Fernandina/Isabela
Tag 14: Santiago/Bartholomew
Tag 15: Daphne

Reiseverlauf Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt

Tag 1: Baltra/North Seymour
Sie kommen am Vormittag am Flughafen von Baltra an und werden von dort aus zum Schiff gebracht. Sie erhalten an Bord eine kurze Einführung zum Schiff und den Inseln. Ihre erste Erkundung folgt auf North Seymour. Die Highlights der Insel sind seltene Galapagosschlangen, nistende Fregattvögeln und Blaufuß-Tölpel.

Tag 2: Genovesa
Auf der Insel Genovesa besichtigen Sie „Prince Phillip's Steps" und erkunden die steile Küste um die Seevogel-Ansiedlung zu beobachten. Eine weitere tolle Möglichkeit Vögel zu beobachten bietet sich Ihnen an der Darwin Bay. Hier sehen Sie weitere Vogelarten wie Spottdrosseln, Lavamöwen oder Rotfuß-Tölpel.

Tag 3: Santiago/Rábida
Die Landschaft der „Sullivan Bay" auf Santiago ist geprägt durch interessante Lavastrukturen. Entlang der rauen Küste können Sie Schwarz- und weiße Austernfischer entdecken, die nach Krebsen und Weichtieren in den Geizeitenpools fischen. Die nächste Insel, Rábida verfügt über einen hohen Eisengehalt im Lavagestein und präsentiert sich daher mit einer auffallender roten Landschaft. Hier sehen Sie unter anderem Tiere wie braune Pelikane, Tölpel und Finken.

Tag 4: Santa Cruz
Der nächste Ausflug auf Ihrer Kreuzfahrt lautet Charles Darwin Station. Hier erfahren Sie mehr über Schutzprogramme, Organisationen und Erhaltung der Vegetation. An der „Garrapatero Beach" lässt es sich wunderbar schwimmen. Die breite Bucht hat ganz in der Nähe einen Süßwassersee an dem man sehr häufig Flamingos, Reiher und Zugvögel beobachten kann.

Tag 5: Santa Cruz
Vormittags folgt ein Besuch auf dem „Dragon Hill", wo sich Tiere wie Flamingos, Spießenten, Land-und Meeresechsen oder Spottdrosseln tummeln. Der nächste spektakuläre Ort heißt „Whale Bay" und ist einer der ältesten Walfangcamps auf der Insel Santa Cruz. Hier brachte man früher Riesenschildkröten hin um sie dann auf die Walfang- und Piratenschiffe zu verladen. Begegnen Sie Seelöwen, Meeresechsen, Fregatten und vielen mehr.

Tag 6: Floreana
Eines der bekanntesten Ausflugsziele auf der Insel sind „Post Office Bay" und „Cormorant Point". Hier sehen Sie vor allem Seelöwen, Kanadareiher, Madeirawellenläufer, Flamingos und  Suppenschildkröten.

Tag 7: Española
Auf dieser Insel finden Sie Klippen und Sand- und Kieselstrände bewohnt von einer Vielzahl an verschiedenen Arten. Begegnen Sie auf dem „Suárez Point" Meeresechsen, Lavaechsen, Galapagos Habichten oder Galapagos Tauben. Diese wilde Landschaft bietet den perfekten Lebensraum für diese Tiere. Bei Gardner Bay befindet sich ein wunderschöner Strand, wunderbar für Schnorchler und sehr beliebt bei Seelöwen, Meeresechsen, Schildkröten und Haien.

Tag 8: San Cristobal
Auf San Cristobal folgt ein Besuch im Galápagos National Park Interpretations Zentrum um mehr zu lernen über die Geschichte der Inseln und ihre Vegetation. Ihr nächster Ausflug heist : „Puerto Chino". Ein weißer Sandstrand der durch eine Wanderung über Lavafelder erreichbar ist. Hier können Sie besonders viele Watvögel und Blaufuß-Tölpel beobachten. Auf „Cerro Colorado" finden Sie eine einzigartige Pflanzenwelt, die nur auf dieser Insel zu finden ist. Weitere Highlights sind die Landschildkröten-Zuchtstation, eine beeindruckende Aussichtsplattform, Spottdrosseln und Kanarienvögel.

Tag 9: Santa Fe/South Plaza
Auf Santa Fe gibt es für Sie den größten „Puntia Cactus" Wald der Galapagos Inseln zu bestaunen. Diese Insel bietet Ihnen eine wirklich große Auswahl an verschiedenen Berühmtheiten. Sie sehen Fregatten, Galapagos Habichte, Land- und Meerechsen, Mantarochen, Meeresschildkröten, Seelöwen, Lavaechsen und  Spottdrosseln. Eine der höchsten Populationen von Landechsen auf Galapagos finden Sie auf South Plaza. Von den Klippen aus hat man eine wunderschöne Aussicht. Ein Kieselsteinweg wird Sie quer durch die Insel führen.

Tag 10: Santa Cruz
Charles Darwin Research Station informiert Sie ausführlich über gemeinnützige Organisationen, Geschichte, Probleme und Erhaltung der Inseln. Hier finden Sie Riesen-Landschildkröten, große Kanadareiher, Landechsen, Lava Echsen und Spottdrosseln. Der zweite Ausflugsort heißt „Los Gemelos" und ist bekannt für zwei vulkanische Senkungen im höchsten Teil von Santa Cruz. Dort sammelt sich während der Nebelsaison Feuchtigkeit, ausgelöst durch den Sprühregen und bindet somit optimalen Lebensraum für die üppige Vegetation.

Tag 11: Isabela
Heute gibt es viel zu sehen, denn heute werden Sie gleich vier Stationen auf der Insel Isabela besuchen. Der erste Ort ist unter dem Namen „Wetlands" bekannt. Ein Gebiet bestehend aus Lagunen, Sümpfen und Mangroven und reich an Tierarten. Als nächstes folgt „The Wall of Tears", eine von Sträflingen errichtete Wand erbaut aus riesigen Lavablöcken um das Leid und die harten Bedingungen auszudrücken. Nun folgt ein Besuch beim „Tortoise Breeding Center", ein Landschildkröten-Zuchtzentrum und zum Schluss genießen Sie eine spektakuläre Aussicht auf das Tiefland vom „Sierra Negra" aus, einem großen Schildvulkan auf Isabela.

Tag 12: Isabela
Auf dem „Moreno Point" finden Sie wunderschöne steinige Ufer an denen sich häufig Pinguine und Watvögel sammeln. Für die Abenteurer unter Ihnen gibt es ganz in der Nähe einen Mangrovenwald. Ein Weg führt über die scharfkantigsten Lavasteine. Das Gewässer in der "Urbina Bucht" ist ein guter Ort um Meeresschildkröten und Rochen zu beobachten. Das absolute Highlight ist hier der Spaziergang durchs Korallenfeld.

Tag 13: Fernandina/Isabela
Vormittags fahren Sie mit dem Boot zum „Espinosa Point" und begegnen dort hunderten von Meeresechsen welche sich auf dem Gestein in der Sonne wärmen, Pinguinen, Pelikanen, Seelöwen, Galapagos Schlangen und mehr. Die Insel Isabela bietet Ihnen auf „Vicente Roca Point" aufregende Highlights, geschützte Buchten und eine Fülle an Unterwasserleben. Sie befinden sich auf Überresten eines alten Vulkans. Dort können Sie vor allem Seelöwen, Pelikane, Pinguine und Blaufuß-Tölpel beobachten.

Tag 14: Santiago/Bartholomew
Vormittags besuchen die Gäste auf Santiago zwei Punkte, nämlich Espumilla Beach und Buccaneer Cove. Beide Orte sind ideal für Schnorchelausflüge. Sie begegnen unterschiedlichsten Unterwassertieren, sehen belebende Klippen und einen kaffee-farbigen Strand. Bartholomew wurde nach Sir Bartholomew James Sulivan, einem Naturforscher und Freund von Charles Darwin benannt und gilt als eine der jüngeren Inseln der Galápagos Inselgruppe.

Tag 15: Daphne
Auf der Insel Daphne begeben sich die Besucher auf einem steilen Pfad, hinauf zur Kraterkante um von dort aus eine atemberaubende Aussicht zu genießen. Anschließend geht es nach diesem Ausflug zurück zum Baltra Flughafen.

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Preise:

ab 1810 EUR p.P. für 4 Tage/ 3 Nächte

ab 2.560 EUR p.P. für 5 Tage/ 4 Nächte

ab 3.760 EUR p.P. für 8 Tage/ 7 Nächte

*Bitte beachten Sie, es gibt zahlreiche Frühbucher und Last-Minute Rabatte für Ihre Galapagos-Kreuzfahrt. Auch Honeymooner erhalten besondere Tarife. Sprechen Sie uns an!

Leistungen:

  • Alle Mahlzeiten (Vollpension)
  • Transport auf den Inseln
  • Alle Landausflüge mit einem englischsprachigen, naturwissenschaftlichen Guide

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale und nationale Flüge (ca. 400 EUR UIO-GPS)
  • Baltra Airport Tax (ca. 30 USD p.P.)
  • Getränke
  • Transitkarte 20 USD pro Person (zu zahlen in bar vor Ort)
  • Galapagos Nationalparkgebühr ca. 100 USD pro Person
  • Schnorchelausrüstung
  • Einzelkabinenzuschlag
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • internationale Flughafengebühr bei Ausreise
  • Reiseversicherungspaket

Programm

Programmhinweise:

  • Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.
  • Gerne unterbreiten wir auch ein Flugangebot für den Zubringerflug ab Europa.
  • Die Teilnehmer sollten über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs bleiben vorbehalten.
  • Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).

Atmosfair

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]


Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!