Argentinien: Auf der Ruta 40 - von Valdés bis Feuerland

Die Patagonien-Tour durch Argentinien führt ab der Halbinsel Valdés durch unentdeckte Regionen mit interessanten Sehenswürdigkeiten wie der versteinerte Wald von Sarmiento. Intensive Naturerlebnisse und ein enger Kontakt zur Gaucho-Kultur auf den Estancias sind garantiert. Beeindruckende Highlights wie der Nationalpark Los Glaciares mit seinen berühmten Perito-Moreno-Gletscher oder die südlichste Stadt der Welt auf Feuerland, Ushuaia, erwarten Sie auf dieser Abenteuerreise.

Schiff, Zug, Bus, Mietwagen für
Frauen Singles Standard
Jetzt anfragen
Details
16 Tage
ab/an Trelew
Individualreise
min. 1 Teilnehmer
ab ab 2.520 EUR
pro Person im Doppelzimmer

Ihre Mietwagenreise auf der Ruta 40, der legendären Fernstraße Argentiniens

Diese Mietwagen-Tour durch Patagonien weckt das Fernweh. Argentinien wird mit Patagonien und Feuerland als Reiseziel wie kaum eine andere Region verbunden. Wild und maßlos erstreckt sich das Land bis zum Horizont auf dieser abenteuerlichen Reise durch das ursprüngliche Land der Gauchos (Cowboys). Die Tour führt ab der Halbinsel Valdés durch unentdeckte Regionen mit interessanten Sehenswürdigkeiten wie der versteinerte Wald von Sarmiento. Weiter geht es auf der unendlich scheinenden Ruta 40, begleitet von der beeindruckenden Andengebirgskette bis zu den Granittürmen des weltbekannten Cerro Torre und Fitz Roy – einem der schönsten Berge überhaupt. Intensive Naturerlebnisse und ein enger Kontakt zur Gaucho-Kultur auf den Estancias (Farmen) sind Ihnen in dieser einsamen Region garantiert. Gehen Sie auf eine einmalige Entdeckungstour im Land am Ende der Welt. Beeindruckende Highlights wie der Nationalpark Los Glaciares mit seinen berühmten Perito-Moreno-Gletscher, das Tierparadies auf der Halbinsel Valdés oder die südlichste Stadt der Welt auf Feuerland, Ushuaia, erwarten Sie ebenso wie einige der eindrucksvollsten Naturschönheiten dieser Erde. Auf dieser Mietwagenreise erleben Sie Natur Pur und Abenteuer.

Reisestationen Ihrer individuellen Patagonien-Mietwagenreise

1. Tag: Trelew – Puerto Madryn 
2. Tag: Puerto Madryn – Halbinsel Valdés 
3. Tag: Puerto Madryn – Cabo dos Bahias - Comodoro Rivadavia
4. Tag: Comodoro Rivadavia – Versteinerte Wälder von Sarmiento
5. Tag: Sarmiento - Los Antiguos
6. Tag: Los Antiguos - Cueva de las Manos - Seen Pueyrredon und Posadas
7. Tag: Seen Pueyrredon und Posadas
8. Tag: Seen Pueyrredon und Posadas – La Angostura
9. Tag: La Angostura - El Chalten am Fritz Roy Berg
10. Tag: El Chalten
11. Tag: El Chalten – El Calafate
12. Tag: El Calafate (Perito Moreno Gletscher)
13. Tag: El Calafate (Upsala und Onelli Gletscher)
14. Tag: El Calafate – Ushuaia
15. Tag: Ushuaia - Escondido und Fagnano See
16. Tag: Ushuaia

Reiseverlauf Ihrer Patagonien-Rundreise mit dem Mietwagen

Tag 1: Trelew-Puerto Madryn (70km/1Std.)
Mietwagenübernahme und Fahrt nach Puerto Madryn zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Puerto Madryn.

Tag 2: Puerto Madryn-Halbinsel Valdes (470 Km / 8 Std)
Früh am Morgen starten Sie Ihre Fahrt Richtung Halbinsel Valdés, die vor allem wegen ihrer artenreichen Tierwelt bekannt ist. Sie nähern sich den imposanten Kolonien von Robben und Seeelefanten. Danach können Sie nach Puerto Pirámides fahren, von wo Sie aus einen Bootsausflug zur Beobachtung der Wale machen können. Ab Juni bis Mitte Dezember ist dies der Aufenthaltsort der Bartenwale, die u.a. vor Punta Pirámides im Golfo Nuevo ihre Jungen zur Welt bringen. Weiter geht es rund um die Halbinsel erst nach Punta Norte zu einer Seelöwen-Kolonie, dann in Richtung Süden an der Küste entlang bis Caleta Valdés, wo Seelöwen- und Seeelefanten zu sehen sind. Das ganze Jahr über findet man an verschiedenen Stellen entlang der Küste große Kolonien von verspielten Seelöwen. Auf der Fahrt durch die Steppe kann man Guanakos, Ñandues (patagonischer Straußenvogel), Gürteltieren, Maras (Pampahasen), Füchsen und anderen Steppentieren begegnen. Rückfahrt und Übernachtung in Puerto Madryn (F)

Tag 3: Puerto Madryn -  Cabo dos Bahias - Comodoro Rivadavia (600 Km / 8 Std)
Die Fahrt geht Richtung Süden zunächst nach Cabo Dos Bahías, eine der bedeutendsten Pinguinkolonien an der patagonischen Küste. Hunderte von Magellanpinguinen nisten hier und ziehen ihre Jungen in den Sommermonaten auf. Man kann die Tiere aus nächster Nähe beobachten. Weiterfahrt nach Comodoro Rivadavia. Übernachtung in Comodoro Rivadavia (F)

Tag 4: Comodoro Rivadavia - Versteinerte Wälder von Sarmiento (160 Km / 2 Std)
Am nächsten Morgen geht es Richtung Sarmiento, in einer fruchtbaren Senke gelegen. Die Stadt liegt zwischen zwei Seen, Lago Musters und Lago Colhue Huapi. Die Landschaft ist eine Hochebene die von kleinen Bergketten unterbrochen wird. Es wachsen buschartige Bäume die vom ständigen starken Wind in eine Richtung gekrümmt werden. 22 km südlich von Sarmiento liegt der versteinerte Wald von Ormachea oder Sarmiento. Bizarr wirkt die Mondlandschaft mit ihren Farben und Formen, unzählige versteinerte Baumstämme liegen in der Natur. Die versteinerten Stämme, Blätter und Früchte stammen aus der Zeit der Entstehung der Anden. Davor war Patagonien mit riesigen bis zu 100m hohen Araukarien bewachsen. Diese wurden von einem heißen Ascheregen bedeckt und langsam durch das Einsickern mineralischer Niederschläge versteinert. Durch die starke Erosion gelangten die Stämme im Laufe von Jahrtausenden wieder an die Oberfläche. Übernachtung bei Sarmiento. (F)

Tag 5: Sarmiento - Los Antiguos (310 Km / 6 Std)
Sie durchqueren das Land in Richtung Westen nach Los Antiguos. Die ewige Weite Patagoniens beeindruckt hier jeden Besucher. Am Nachmittag erreichen Sie den See Buenos Aires. Übernachtung in Los Antiguos. (F)

Tag 6: Los Antiguos - Cueva las Manos - Seen Pueyrredon und Posadas (170 Km 5 Std)
Fahrt auf der wohl schönsten Strecke Patagoniens, die Ruta 41 in Richtung Süden, am Cerro Ceballos und Rio Jeinimeni bzw. Grenze entlang bis zum Lago Pueyrredón und Posadas, von den Andengipfeln in der Ferne begleitet. Auf großflächigen Estancias wird in dieser trockenen Gegend Schafzucht betrieben. Gegen Mittag erreichen Sie die Cueva de las Manos Pintadas – in einem kleinen, pittoresken Canyon gelegene Höhlen mit uralten Indianermalereien. Bereits vor 9.000 Jahren durchstreiften Guanako- und Nandujäger die weiten Ebenen der Pampa; davon zeugen noch heute die Höhlenmalereien der Cueva de las Manos (Höhle der Hände), die seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Übernachtung in einer Estancia mit einmaliger Lage zwischen den beiden Andenseen Pueyrredon und Posadas (F)

Tag 7: Seen Pueyrredon und Posadas
Ein Tag zum Genießen der grandiosen Aussicht auf die türkisfarbenen Seen und die umliegenden Berge, die bis Chile reichen. „Cabalgatas" sagt man in Argentinien, wenn man zu Pferd ausreitet. Dies ist eine der Möglichkeiten, die Ihnen heute zur Entdeckung der einmaligen Natur zur Verfügung stehen. Alternativ können Sie auf Pfaden entlang eines Bergbaches die Gegend erkunde oder eine kurze Fahrt bis zum Gendarmerie-Posten machen, eine Tageswanderung am Lago Pueyrredón entlang bis zum Grenzstein zu Chile, wobei einem die gesamte Strecke entlang die schönsten Blicke auf den See und Berge begleiten. Oder je nach Wetter: Wanderung am Rio Oro-Tal entlang mit Blick auf den gewaltigen Gletscherberg Cerro San Lorenzo (3.700 m). Auch einfach die Landschaft und Ruhe auf der Estancia zu genießen ist möglich. Übernachtung wie am Tag zuvor. (F)

Tag 8: Seen Pueyrredon und Posadas - La Angostura (300 Km / 5 Std)
Nun wieder auf der Ruta 40 geht es weiter durch wunderbare Landschaftsstreifen. Ganz selten ist ein Haus oder eine abgelegene Estancia zu sehen. Immer wieder kreuzen Choiques, Guanakos, wilde Pferde und Gürteltiere den Weg. Übernachtung in einer einfachen aber eine der wohl typischsten Estancias Patagoniens überhaupt. (F)

Tag 9: La Angostura – El Chalten am Fitz Roy Berg (320 Km / 6 Std)
Heute nehmen Sie wieder die Ruta 40 Richtung Süden. Links und rechts der Straße können Sie vielleicht Guanakos und Ñandus (patagonischer Straußenvogel) sehen. Inmitten der flachen Steppe ragt majestätisch das im Los-Glaciares-Nationalpark gelegene Fitz-Roy-Massiv steil in die Höhe. 30 Km nach dem kleinen Dorf Tres Lagos geht die Fahrt wieder in Richtung Westen, bis El Chaltén, Ausgangspunkt aller Wanderungen und Expeditionen am Fitz Roy und Cerro Torre. Übernachtung in El Chaltén (F)

Tag 10: El Chalten
Sie können in dieser wunderschönen Region viele Wanderungen und Ausflüge auf eigene Faust unternehmen. Die Unterkünfte bieten ebenso tägliche Wander-Ausflüge an. Tipp: Z.B. an der Laguna-Capri vorbei und durch Lengawald zunächst bis zum Rio Blanco. Übernachtung wie am Tag zuvor in El Chaltén. (F)

Tag 11: El Chalten - El Calafate (250 Km / 6 Std)
Diese Fahrstrecke führt noch einmal durch karge Steppenlandschaft und dauert ca. sechs Stunden. Am Nachmittag erreichen Sie El Calafate am Südufer des Lago-Argentino. (F)

Tag 12: El Calafate (Perito Moreno Gletscher) (180 Km / 5 Std)
Heute haben Sie die Möglichkeit die Umgebungen von El Calafate zu besichtigen. Z.B. den bekannten Perito Moreno Gletscher im Nationalpark Los Glaciares, 85 Km von El Calafate entfernt. Dieser weltberühmte Gletscher ist einer der großen Attraktionen Südpatagoniens. Als unvergessliche Eindrücke bleiben die Eisabbrüche, die tosend in den See stürzen. Die Front des Gletschers ist mit ihren 4 Kilometern Breite und 60 Metern Höhe einfach atemberaubend. Übernachtung in El Calafate. (F)

Tag 13: El Calafate (Upsala und Onelli Gletscher)
Sie haben die Möglichkeit einen Bootsausflug zu den Gletschern Upsala und Onelli zu unternehmen. Diese haushohen Eisberge schwimmen im türkisblauen Wasser des riesigen Sees und umgeben Ihre Fahrtlinie. Oder Sie erkunden den schönen See Roca. Übernachtung in El Calafate. (F)

Tag 14: El Calafate - Ushuaia
Mietwagenabgabe in El Calafate. Flug über die Magellanstrasse nach Ushuaia. Mietwagenübernahme in Ushuaia und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunftszeit Gelegenheit zu einem Stadtrundgang. Übernachtung in Ushuaia. (F)

Tag 15: Ushuaia - Escondido und Fagnano See
Unternehmen Sie heute eine Fahrt zu den Seen Escondido und Fagnano. Sechzig Kilometer nord- westlich von Ushuaia auf der Nationalstrasse N°3 befindet sich der Paso Garibaldi. Ein Panoramapunkt, von dem man einen beeindruckenden Blick auf die Seen Escondido und Fagnano hat. An diesem Punkt fährt man auf der alten Straße hinunter bis zur Hostería Petrel, von dort aus geht es weiter bis zum Sägewerk Bronzovich, um ab dort Nebenwege zu nehmen, die bei weiterer Entfernung immer schwieriger zu befahren sind, bis Sie an die Küste des Fagnano-Sees gelangen. Übernachtung in Ushuaia. (F)

Tag 16: Ushuaia
Je nach Abflugszeit empfehlen wir noch unbedingt den Besuch des bekannten Lapataia-bzw Feuerland-Nationalparks, in dem auch die legendäre Panamericana endet. Anschließend Mietwagenabgabe (F)

*Anmerkung: (F)= Frühstück

Unser Tipp für Ihre perfekte Mietwagenrundreise durch Patagonien

Oktober bis April ist die beste Jahreszeit für diese Reise. Um Wale beobachten zu können, sollten Sie beachten, dass sich diese Tiere von Juni bis ca. Mitte Dezember vor der Küste der Halbinsel Valdés aufhalten. Für diese Reise wird ein 4x4 Geländewagen empfohlen.

Charakter dieser Patagonien-Reise

Alle wichtigen Verkehrsmittel (hier Mietwagen) und die Hotels sind vorgebucht, ebenso bestimmte Ausflüge, die in einer internationalen Gruppe stattfinden. Sie sind komplett autonom und individuell mit einer guten Organisation im Hintergrund. Besonders zu empfehlen für reiseerfahrene Globetrotter, die die Unabhängigkeit zu schätzen wissen.

Verlängerungsoptionen

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, diese Reise zu verlängern. Sprechen Sie uns an! 

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Preise:

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 2.520 EUR

Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).

* Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.

Leistungen:

  • Informationspaket vor der Reise
  • 15 Übernachtungen in Unterkünften der lokalen 3-Sterne Kategorie (Standard) mit Frühstück
  • 16 Tage Mietwagen Hertz in der Kategorie E (Chevrolet Corsa Classic o.ä.). Unbegrenzte Freikilometer, örtliche Steuern, Vollkaskso mit Selbstbeteiligung, Einwegmieten

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationaler Hin-bzw. Rückflug (Anreise)
  • Nationale und internationale Flughafensteuern
  • Ausreisesteuer
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Zuschlag wegen Anmietung bzw. Abgabe des Mietwagens am Flughafen
  • Zusätzliche Ausflüge und Aktivitäten
  • Nationalparkgebühren

Programm

Programmhinweise:

  • Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.
  • Der Interkontinentalflug kostet ab 900 Euro (Economy) pro Person.
  • Gerne unterbreiten wir auch ein Flugangebot für den Zubringerflug ab Europa.
  • Die Teilnehmer sollten über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs bleiben vorbehalten.
  • Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).

Atmosfair

  • Zielflughafen = Trelew
  • Emission = 9.280 kg CO2
  • Beitrag = 214 EUR zum CO2 Rechner

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]

Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!